Newsticker
G7 fordern Gold-Embargo - Russland schießt wieder Raketen auf Kiew
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Professor blitzt im Ministerium ab

Augsburg
20.11.2015

Professor blitzt im Ministerium ab

Professor Christian Märtin bat Wissenschaftsminister Ludwig Spaenle um Hilfe. Doch er blitzte ab. Foto: Marcus Merk

Neues Kapitel in der Präsidentenwahl an der Hoschule: Weil er nicht auf die Kandidatenliste kam, bat Christian Märtin den Wissenschaftsminister um Hilfe. Ohne Erfolg.

Die Präsidentenwahl an der Hochschule Augsburg ist zum Fall fürs Bayerische Wissenschaftsministerium geworden. Hochschulprofessor Christian Märtin, 57, hatte sich für den Präsidentenposten beworben, kam aber nicht auf die Kandidatenliste. Er bat Wissenschaftminister Ludwig Spaenle um Hilfe. Doch in München ist er abgeblitzt. Die Präsidentenwahl sei Sache der Hochschule, teilte Pressesprecher Ludwig Unger mit.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.