Newsticker
RKI registriert 1076 Corona-Neuinfektionen – Inzidenz bei 10,3
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Wie entstehen mehr Parkplätze am Haunstetter Naturfreibad?

Augsburg
25.01.2020

Wie entstehen mehr Parkplätze am Haunstetter Naturfreibad?

So sieht das Naturfreibad Haunstetten aus der Luft aus.
2 Bilder
So sieht das Naturfreibad Haunstetten aus der Luft aus.
Foto: Ulrich Wagner

Plus Rund um das Haunstetter Freibad fehlen Parkplätze, denn auch die ansässigen Sportvereine brauchen Platz. Dauerparkern sagen die Vereine jetzt den Kampf an.

Wenn im Sommer die Badegäste zum Naturfreibad in Haunstetten drängen, sind Parkplätze rar. Doch auch jetzt im Winter findet man dort an manchen Abenden keinen Parkplatz – schließlich liegen auch noch die Sportvereine FC Haunstetten und der Tennisklub TSV/TC Haunstetten in unmittelbarer Nähe. Uneinsichtige Dauerparker verschärfen die Situation. Die Sportvereine wie auch der Naturfreibad-Verein suchen schon seit geraumer Zeit nach einer Lösung.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

25.01.2020

>> Gerade mit Blick auf die Dauerparker ist die Idee einer Kurzzeitzone entstanden. Als Kompromiss hat man sich auf fünf Stunden Parkzeit geeinigt ... <<

Lachummer?

>> Denn grundsätzlich dürfe auf öffentlichen Straßen uneingeschränkt geparkt werden. <<
>> Außerdem haben sie einen Antrag gestellt, zusätzliche Parkplätze für das Naturfreibad zu schaffen. Hierzu soll die nicht benötigte Erweiterungsfläche des Neuen Haunstetter Friedhofs, die direkt an das Freibad angrenzt, herangezogen werden. <<
>> Die Funktionalität der Vereine müsse unbedingt erhalten werden – auch das werde ohne Auto nicht gehen. <<

Klingt wie Vorrang für das Auto by Afd Augsburg...

Als Ausgleichsmaßnahme für Umwelt und Gewissen gibt es dann von den garantiert nicht populistischen Parteien noch ein paar Millionen unter den Hauptbahnhof?

>> „Die Linie 3 wird nach Fertigstellung die Erreichbarkeit hoffentlich positiv beeinflussen und somit zur Teilentspannung beitragen“, so die Stadträtin. <<

Klar doch, im 15-Minuten-Takt wird das doch ein "unschlagbares" Angebot im Freizeitverkehr. Die Haltestelle hat man ja auch sicherheitshalber noch ein paar Meter entfernt geplant und aus Haunstetten kann man dann sicher nach einer Rundfahrt mit dem Bus durch 30er Zonen noch irgendwo in diese neue Tram umsteigen.



Permalink