Newsticker
Streit über Corona-Impfstoff: EU-Krisentreffen mit Astrazeneca findet nun doch statt
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg hat die meisten Corona-Neuinfektionen in ganz Deutschland

Augsburg

03.11.2020

Augsburg hat die meisten Corona-Neuinfektionen in ganz Deutschland

Schon seit Mitte Oktober gilt in großen Teilen der Augsburger Innenstadt eine Maskenpflicht.
Bild: Silvio Wyszengrad

Plus In keiner Region in ganz Deutschland stecken sich derzeit so viele Menschen mit Corona an wie in Augsburg. Woran könnte das liegen? OB Eva Weber hat eine Vermutung.

Man könnte es Galgenhumor nennen: "Normalerweise ist es schön, Spitzenreiter zu sein. Bei Corona wären wir es lieber nicht", sagt Augsburgs Oberbürgermeisterin Eva Weber ( CSU). Die Sieben-Tage-Inzidenz, gerechnet auf 100.000 Einwohner, ist in Augsburg in den vergangenen drei Wochen kontinuierlich gestiegen. Stand Dienstag liegt sie bei 346,3 – so hoch wie wohl nirgendwo in Deutschland. Am Mittwoch stieg sie abermals auf 350.

 

Dabei hatte die Stadt bereits Mitte Oktober strengere Regeln – zum Beispiel eine Maskenpflicht in großen Teilen der Innenstadt – eingeführt. Ob die Zahl der Neuinfektionen ohne diesen Eingriff noch stärker gestiegen wäre? "Wir wissen es nicht", sagt Weber. Seit Mitte März sei es utopisch zu glauben, es gäbe auf alle Fragen auch Antworten.

In Augsburg begann der Lockdown früher als in anderen Regionen

Und so kann auch niemand erklären, dass es ausgerechnet Augsburg jetzt so hart trifft. Denn die schwäbische 300.000-Einwohner-Stadt war während der ersten Pandemie-Welle im Frühjahr recht glimpflich davongekommen: wenige Infizierte, wenige Tote. Vielleicht, vermutet OB Weber, gingen die Bürger deshalb sorglos in und durch den Sommer. Schon bevor ganz Deutschland in den zweiten Lockdown ging, hatte am Freitag Augsburg Lokale und Freizeiteinrichtungen geschlossen.

 

Auch wenn die Zahlen steigen, schließt Augsburgs OB weitere Einschränkungen derzeit aus. "Wir dürfen hier nicht in Aktionismus verfallen." Die Stadt werde zunächst warten, wie sich die Zahlen in den kommenden Wochen entwickeln.

Alle Neuigkeiten zum Coronavirus in Augsburg lesen Sie in unserem News-Blog.

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

05.11.2020

(edit/mod/NUB 7.2/rassistische Ausdrucksweise)

Permalink
04.11.2020

Warum darf der Hot-Spot in andere Landkreise arbeiten ???
Touristen müssen Bayern verlassen, aber Hot Spot darf in andere Landkreise ???
Passt irgend wie nicht !!!

Permalink
03.11.2020

Ich fasse es nicht. Bei der Inzidenz ist es schlicht und ergreifend unverantwortlich, von Aktionismus zu sprechen.

Was auch immer sich Frau Weber verspricht, im Wohle aller ist es nicht.

Ja, Einschränkungen sind nichts schönes. Aber die Entwicklung ist klar. Und wenn wir jetzt nicht durchgreifen, dann wird es nur schlimmer. Wirtschaftlich und - menschlich. Und irgendwann müssen Maßnahmen her, leichter wird es sicher nicht. Weniger einschneidend auch nicht.

Man hat den Eindruck, unsere Oberbürgermeisterin möchte nicht diejenige sein, die einschneidende Maßnahmen auf den Weg bringt. Unabhängig davon, dass sie hier auf das Vertrauen einer (lauten) Minderheit setzt, viele im Stich lässt, wird sie ihrer Verantwortung damit nicht gerecht.

Sie verspielt das Vertrauen vieler Bürgerinnen und Bürger, Lehrer*innen, Eltern,...

Nur die Hoffnung, irgendwer nimmt ihr die unangenehme Entscheidung ab, bringt Augsburg nichts. Unsere Bundeskanzlerin hat diese Verantwortung übernommen. Die MP auch. Ich erinnere an das sinngemäße Zitat: „Freude macht eine solche Entscheidung niemandem“. Aber wer solche Entscheidungen nicht im Wohl aller (bei einer deutschlandweit beachtenswerten Inzidenz!) nicht aufbringt, ist vermutlich falsch in diesem Amt.

Permalink
03.11.2020

Kann man bitte die Test Ergebnisse der Labore prüfen. Ein Augsburger Labor hatte er kürzlich 58 aus 60 Tests fehlerhaft als positiv benannt. Wenn solche Fehler öfters vorkommen, dann sind diese Zahlen kein Wunder.

Permalink
04.11.2020

Das habe ich mir auch gedacht. Gerade die Augsburger sind von der Mentalität eher verschlossen und halten sich am liebsten nur im eigenen kleinen Bekanntenkreis auf. Hohe Positivquoten würde ich eher in Städten wie Köln oder Berlin, wo es mehr soziale Berührungspunkte gibt, erwarten.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren