Newsticker
Brinkhaus für ein halbes Jahr als Unionsfraktionschef gewählt
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Prozess in Augsburg: Schülerin (18) vergewaltigt: Fahrlehrer zu Haftstrafe verurteilt

Prozess in Augsburg
25.04.2018

Schülerin (18) vergewaltigt: Fahrlehrer zu Haftstrafe verurteilt

Ein 47 Jahre alter Fahrlehrer soll nach einem Urteil des Augsburger Amtsgerichts in Gefängnis, weil er eine Schülerin vergewaltigt hat.
Foto: Bernhard Weizenegger

Das Amtsgericht Augsburg hat einen Fahrlehrer zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren und acht Monaten verurteilt, weil er eine Schülerin (18) vergewaltigt hat.

Es war eine Vergewaltigung, davon ist das Gericht überzeugt, auch wenn die Tat schon 13 Jahre zurückliegt. Demnach ist die damals 18-Jährige von ihrem Fahrlehrer in seiner Wohnung vergewaltigt worden. Ob er ihr zuvor K.o.-Tropfen in ein Glas Wein geschüttet hat, wie angeklagt, muss dagegen offen bleiben. Der heute 47-Jährige ist von einem Schöffengericht zu einer Haftstrafe von zwei Jahren und acht Monaten verurteilt worden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.