1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. So werden die dunklen Wege an der Augsburger Uni sicherer

Augsburg

12.08.2019

So werden die dunklen Wege an der Augsburger Uni sicherer

Helle Uni-Lampen sollen das Sicherheitsgefühl stärken.
Bild: Christoph Kölle

Studenten setzen bei der Stadt Augsburgmehr Beleuchtung durch. Warum auch der nächtliche Begleitservice auf dem Campus ausgeweitet wurde.

Es gibt Situationen, in denen sich besonders junge Frauen unwohl fühlen. Etwa, wenn sie nachts auf schlecht beleuchteten Wegen laufen oder radeln müssen. Eine unangenehme Stelle war bisher der Rad- und Fußweg zwischen der Universität und Göggingen entlang der Friedrich-Ebert-Straße. Dort soll es jetzt heller und sicherer werden.

„Vor allem im Winter, wenn es früh dunkel wird, war es unangenehm von der Universität nach Göggingen zu laufen“, sagt Christina Düll vom Studentischen Konvent der Universität Augsburg. Die Beleuchtung dort sei spärlich. Auf Höhe des Messeparkplatzes gebe es gar keine Straßenlampen. Düll hat sich nun zusammen mit der Jungen Union Göggingen für mehr Licht an der Problemstelle eingesetzt – mit Erfolg. Wie die Stadt mitteilt, wurden inzwischen Bäume und Sträucher in dem Bereich kontrolliert und teilweise zurück geschnitten. Zudem soll die Straßenbeleuchtung verbessert werden. Das unbeleuchtete Teilstück des Weges wird nach Angaben des Baureferats mit Lampen ausgestattet. Die Realisierung soll in in diesem und kommenden Jahr erfolgen.

Auch die Uni Augsburg überprüft die Außenbeleuchtung

Auch an der Universität tut man einiges dafür, dass sich die rund 20 000 Studierende sicher fühlen. Sprecher Michael Hallermayer sagt, bei der Außenbeleuchtung auf dem Campus werde regelmäßig geprüft, ob hellere Leuchtmittel eingesetzt werden können. Außerdem würden dort, wo Bedarf gemeldet wird, neue Leuchten installiert – zuletzt im Bereich zwischen Alter Cafete und dem Zentrum für Kunst und Musik.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Die Universität bietet auch schon länger einen speziellen Service am Abend an: eine Begleitung durch einen Wachmann von der Zentralbibliothek über den Campus. Ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes geht mit Studierenden vom Haupteingang der Zentralbibliothek zum Parkplatz oder zur Tram-Haltestelle. Bislang war der Service zwischen 22 und 23.45 Uhr zu haben. Im vergangenen Jahr wurde das Angebot noch erweitert. Studierende und Beschäftigte können die Begleitung täglich von 18 bis 24 Uhr unter Telefonnummer 0821/ 598 2687 anfordern.

Lesen Sie dazu auch den Kommentar: Keine Angst mehr auf dem Campus

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren