1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Unbekannter richtet mit gestohlenem Auto hohen Schaden an

Augsburg

24.01.2020

Unbekannter richtet mit gestohlenem Auto hohen Schaden an

Nach einem Autodiebstahl und beschädigten Autos sucht die Polizei nach Zeugen.
Bild: Benedikt Siegert (Symbolbild)

Ein 56-Jähriger wollte nur schnell etwas holen und ließ in seinem Auto in der Innenstadt den Zündschlüssel stecken. Das hatte fatale Folgen.

Wie die Polizei berichtet, parkte der 56-Jährige am Donnerstagabend gegen 21.20 Uhr seinen grauen VW Polo mit Augsburger Kennzeichen in der Frauentorstraße in der Innenstadt. Da der Mann nur kurz etwas holen wollte, ließ er den Zündschlüssel im abgestellten Pkw stecken. Als er zehn Minuten später zu seinem Auto zurückkehrte, war es verschwunden.

Kurz vor Mitternacht allerdings wurde das Auto gefunden - in der Leitershofer Straße in Pfersee. Vom Fahrzeugdieb jedoch fehlte jede Spur. Der VW wies laut Polizei einen geplatzten Reifen sowie weitere erhebliche Unfallspuren auf. Der Unbekannte fuhr nach dem Reifenplatzer offensichtlich noch länger auf der Felge weiter, bevor den Pkw abstellte.

Autodieb hinterlässt Spur des Schadens in Augsburg

Bei seiner Fahrt hatte er allerdings noch weitere Schadensspuren hinterlassen. Offenbar fuhr er auf dem Weg nach Pfersee auch durch die Isegrimstraße in Göggingen, sowie die Augsburger Straße und Welserstraße in Leitershofen.  Denn nach Angaben der Polizei wurden noch in der Nacht entlang der Strecke vier geparkte Autos festgestellt, die durch den VW Polo angefahren und beschädigt wurden.

Am gestohlenen Fahrzeug sowie den weiteren vier Autos entstand ein Gesamtsachschaden von mehreren Tausend Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter 0821/323-2610 zu melden. (ina)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren