Newsticker

Höchster Stand seit Mai: Robert-Koch-Institut meldet 1226 Corona-Neuinfektionen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Wird das Corona-Testzentrum bei der Messe bald aufgegeben?

Augsburg

23.06.2020

Wird das Corona-Testzentrum bei der Messe bald aufgegeben?

Am Messegelände ist das Corona-Testzentrum.
Bild: Silvio Wyszengrad

Plus Die Zahl der untersuchten Personen am Corona-Testzentrum geht zurück. Die Stadt Augsburg rechnet, ob sich der Betrieb am Messegelände noch lohnt.

Personen, bei denen der Verdacht auf eine Infizierung mit dem Coronavirus besteht, werden in Augsburg gegenwärtig noch in einer Messehalle getestet. Dort wird der Abstrich entnommen, die Probe wird anschließend im Labor untersucht. Die Zahl der Tests ist stark rückläufig, in der Vorwoche waren es noch 57. Insofern stellt sich die Frage, ob die Diagnosestelle womöglich aufgrund des eher geringen Bedarfs bald eingestellt wird. Umweltreferent Reiner Erben bestätigt auf Anfrage, dass es entsprechende Überlegungen gebe.

Corona-Testzentrum: Der Stadtrat debattiert darüber

Laut Erben wird der Stadtrat sich am Donnerstag mit dem Thema befassen. Sollte die Diagnosestelle auf der Messe vorerst nicht mehr benötigt werden, wäre zu klären, in welcher Form Tests dann durchgeführt werden könnten, zumal der Standort ohnehin bereits einmal wechselte: Zunächst fanden die Untersuchungen auf dem Gelände des neuen Wertstoffhofs in Haunstetten statt. Personen fuhren in den abgesperrten Bereich vor, um sich dort kontrollieren zu lassen. Seit Ende Mai sitzt das Testzentrum nun im Messegelände. Die Zahl der neu infizierten Corona-Fälle im Stadtgebiet Augsburg ging in den zurückliegenden Wochen jedoch merklich zurück. Wie die Stadt Augsburg mitteilte, wurden übers Wochenende zwei neue Covid-19-Fälle registriert. Insgesamt wurden bisher 425 in Augsburg wohnhafte Personen positiv auf das Coronavirus getestet. 392 davon sind bereits wieder genesen. In den vergangenen sieben Tagen wurden 13 Neuinfektionen im Stadtgebiet gemeldet.

Weil die Zahl der Corona-Fälle in Augsburg niedrig bleibt, werden auch nur wenige Personen untersucht. Der höchste Wert in einer Märzwoche lag bei 118 Abstrichen im Testzentrum. Zwischenzeitlich pendeln sich die Zahlen bei rund 50 Tests pro Woche ein, sagt Referent Erben.

Corona-Testzentrum: Termin muss ausgemacht werden

Der Test auf dem Messegelände erfolgt nur nach Terminabsprache. Kontaktpersonen bestätigter Coronavirus-Infizierten werden vom Gesundheitsamt der Stadt Augsburg getestet. Dies geschieht täglich zwischen 8 und 10 Uhr, an den Wochenenden bleibt geschlossen.

Untersucht werden in der Messehalle zudem Personen, die Symptome haben, die auf eine mögliche Infizierung deuten. Diese Personen müssen sich zuvor an den Hausarzt oder die Telefonnummer 116117 wenden. Dann wird ein Termin im Testzentrum vereinbart.

Lesen Sie dazu:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren