Newsticker
UN-Chef Guterres telefoniert mit russischem Verteidigungsminister
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Fugger-Pavillon verschwindet vom Rathausplatz – so wird er in Holland genutzt

Augsburg
15.06.2022

Fugger-Pavillon verschwindet vom Rathausplatz – so wird er in Holland genutzt

Der Abbau des Fugger-Pavillons auf dem Rathausplatz hat begonnen. Die Arbeiten können bis zu zwei Wochen dauern.
Foto: Dominik Schätzle

Plus Der Abbau des Fugger-Pavillons auf dem Augsburger Rathausplatz dauert bis zu zwei Wochen. Bald soll er in den Niederlanden stehen. Doch zunächst gibt es eine Herausforderung.

Der Abbau wird noch einmal ein Kraftakt: Bis Ende kommender Woche muss der Fugger-Pavillon vom Augsburger Rathausplatz entfernt sein, denn mit der langen Kunstnacht findet am 25. Juni dort bereits das nächste Ereignis statt. So werden die sechs bis acht Meter langen und viereinhalb Meter hohen Holzbauteile nun demontiert und in einer Halle der Firma Dierig zwischengelagert. Darauf folgt die nächste logistische Herausforderung: der Transport in die Niederlande, wo der Pavillon die nächsten fünf Jahre auf einem öffentlich zugänglichen Landgut stehen wird. Bis zu einer möglichen Rückkehr nach Augsburg bliebe Zeit, sich hier Gedanken über eine Weiterverwendung zu machen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

17.06.2022

Schade dass der Pavillon nicht länger stand. Das Thema Wohnen und Wohnungsnot mitten auf dem Rathausplatz zeigt deutlich, dass das Problem in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist. Der Wandel der Fuggerei von der "Rentnersiedlung" zum Lebensort für Familien war mir gar nicht bewusst. Interessantes Konzept und viele Ideen für die Zukunft.

Permalink
17.06.2022

Sehe ich ebenso. Der Pavillon und das Konzept dazu und dahinter waren eine Bereicherung für die Stadt und den Rathausplatz. Abgesehen davon war er ziemlich fotogen.

Schade, daß er nun weg ist.

Permalink
15.06.2022

Es ist nur wichtig, dass der Steuerzahler für dieses nutzlose Gelumpe nicht aufkommen muss. Ich finde es wie bereits gesagt schade, dass bei den Fuggern das Geld für ein teures Spielzeug so locker sitzt. Die bestehende Fuggerei um ein paar Sozialwohnungen zu erweiteren wäre ein echtes Symbol gewesen.

Permalink