Newsticker

Corona-Ausbruch in Niederbayern: 166 Infizierte in Konservenfabrik von Mamming
  1. Startseite
  2. Unsere Autoren
  3. Christina Heller-Beschnitt

Augsburger Allgemeine

Christina Heller-Beschnitt

Digital

Bild: Ulrich Wagner
Christina Heller kommt aus Würzburg, hat erst in Passau, dann in Hamburg Kommunikationswissenschaft und Journalistik studiert und kam schließlich für das Volontariat nach Augsburg. Seit 2014 schreibt sie für die Augsburger Allgemeine über die Themen Wirtschaft und Gleichberechtigung, Ernährung und anderen Verbraucherfragen.

Treten Sie mit Christina Heller-Beschnitt in Kontakt

Per E-Mail Mein Twitter-Account Alle Autoren

Artikel von Christina Heller-Beschnitt

„Zunächst einmal muss die Zahl 1800 vom Tisch“, fordert Michael Leppek von der IG Metall zum Jobabbau bei MAN Energy Solutions.  
Augsburg

Er ist der Mann, auf den sich die MAN-Mitarbeiter jetzt verlassen

1800 Stellen sollen bei MAN in Augsburg wegfallen. Michael Leppek, Chef der schwäbischen IG Metall, will das verhindern. Nicht die erste Krise, die er meistern muss.

Friseure mussten zu Beginn der Corona-Pandemie geschlossen bleiben. Das trübt auch jetzt noch ihre wirtschaftliche Stimmung.
Schwaben-Check

Katastrophe oder krisenfest: So sieht das Handwerk die Krise

Friseure hatten lange zu, Kosmetik-Studios ebenfalls: Während der Ausbruch der Corona-Pandemie manche Berufe hart getroffen hat, geht es anderen nach wie vor gut.

In Städten bekommen Autos den meisten Platz. Doch jetzt fordern auch Fahrradfahrer ihren Anteil.
Mobilität

Die Renaissance des Rads: Wie soll die Zukunft für Fahrradfahrer aussehen?

Eine Folge der Corona-Pandemie: Mehr Menschen steigen aufs Fahrrad. Manche Städte geben Radlern deshalb mehr Platz. Sollten das nicht alle tun?

Christina Heller
Corona-Krise

Reise von den Alpen ins Ries: Wie heimische Betriebe in die Zukunft blicken

Kurzarbeit, fehlende Aufträge und ausbleibende Gäste: Die Corona-Pandemie verunsichert die Wirtschaft. Aber wie sehr eigentlich? Ein Besuch bei Unternehmern, deren Jobs sich durch die Krise verändert haben.

Viele kleinere Städte versuchen, fahrradfreundlicher zu werden. Aber klappt das auch?
Verkehr

Wie fahrradfreundlich sind die kleineren Städte in unserer Region?

Während Corona sind viele aufs Fahrrad umgestiegen – vor allem in Städten. Und die versuchen, den Radlern entgegenzukommen. Wie schaut es in der Region aus?

Meistens liegt es an den Müttern, den Haushalt zu organisieren und an alle anstehenden Aufgaben zu denken.
Interview

Wie können sich Eltern Aufgaben gleichberechtigt teilen?

Patricia Cammarata hat drei Kinder und war irgendwann wahnsinnig erschöpft. Im Gespräch erzählt sie, wie sie aus der Dauermüdigkeit kam und was das mit Gleichberechtigung zu tun hat.

In Bayern sind ab Mittwoch wieder Feiern mit bis zu 200 Gästen möglich.
Corona-Regeln

Mehr Gäste erlaubt: Diese Corona-Lockerungen gelten ab heute

In Bayern gibt es weitere Lockerungen der Corona-Regeln. Unter anderem dürfen Feiern wieder mit mehr Gästen stattfinden, auch für Sportler gibt es Änderungen.

Offenbar wurden fälschlicherweise zertifizierte Schutzmasken an Ärzte ausgeliefert.
Corona-Krise

Bayerische Ärzte wurden mit unsicheren Schutzmasken beliefert

Zu Beginn der Corona-Pandemie war es eine der größten Herausforderungen, schnell Schutzmasken für Ärzte und Pfleger zu bekommen. Nun wird klar, das hat nicht immer geklappt.

Testen und Nachverfolgen - so sehen die Pläne der Gesundheitsämter für einen neuen Corona-Ausbruch aus.
Coronavirus

Wie reagieren die Gesundheitsämter in der Region im Notfall?

In der Region gibt es kaum neue Corona-Fälle. Der Ausbruch bei Tönnies zeigt, wie schnell sich das ändern kann. Wir haben die Gesundheitsämter gefragt, wie ihre Pläne dann aussehen.

Das Basiskonto soll etwa Obdachlosen oder Flüchtlingen den Zugang zum Finanzmarkt öffnen. Doch es ist oft besonders teuer.
BGH-Urteil

Wie viel kosten Basiskonten bei Banken in der Region?

Ein Basiskonto darf nicht zu teuer werden, hat der Bundesgerichtshof entschieden. Ein Blick in die Region zeigt: Die Preise sind ganz unterschiedlich - und nicht leicht zu finden.