Newsticker
Wolodymyr Selenskyj telefoniert erneut mit Bundespräsident Steinmeier
  1. Startseite
  2. Baden-Württemberg
  3. Bundestrainer: Flick lobt Finalist Schlotterbeck: "Weiß, was er zu tun hat"

Bundestrainer
21.05.2022

Flick lobt Finalist Schlotterbeck: "Weiß, was er zu tun hat"

Fußball-Bundestrainer Hansi Flick (l) und der ehemalige Fußballprofi Bastian Schweinsteiger sind vor dem Spiel im Stadion.
Foto: Jan Woitas/dpa

Bundestrainer Hansi Flick hat den Freiburger Nationalspieler Nico Schlotterbeck kurz vor dem DFB-Pokalfinale für dessen "sehr gute Entwicklung" gelobt.

"Man sieht, was der SC Freiburg und (Trainer) Christian Streich für eine gute Arbeit machen", sagte Flick in der ARD kurz vor dem Anpfiff am Samstagabend im Berliner Olympiastadion. "Er ist ein Spieler, der sehr selbstbewusst ist, und auch mit dem Ball weiß, was er zu tun hat."

Der 22 Jahre alte Schlotterbeck wechselt in der kommenden Saison zu Borussia Dortmund. Flick hatte ihn am Donnerstag für die kommenden vier Partien in der Nations League nominiert. Auch Schlotterbecks Pokal-Gegner von RB Leipzig, Benjamin Henrichs (25) und Lukas Klostermann (25), sind für die Partien in Bologna gegen Italien (4. Juni), in München gegen England (7. Juni), in Budapest gegen Ungarn (11. Juni) sowie in Mönchengladbach gegen Italien (14. Juni) nominiert.

"Das ist für uns eine Riesenherausforderung", sagte Flick insbesondere mit Blick auf die Spiele gegen Europameister Italien und EM-Finalist England. "Das ist toll, weil wir auch als Gruppe eine gewisse mentale Stärke entwickeln können." Am kommenden Montag bricht die DFB-Auswahl in ein Kurztrainingslager nach Marbella auf, wo auch die Familien und Freundinnen der Profis dabei sein werden.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.