Newsticker
Corona-Inzidenz in Deutschland steigt weiter
  1. Startseite
  2. Bauen & Wohnen
  3. Trend: Der vermeintliche Traum vom "Tiny House" auf 37 Quadratmetern

Trend
18.06.2021

Der vermeintliche Traum vom "Tiny House" auf 37 Quadratmetern

Nur wenige Meter lang und breit. Ein sogenanntes Tiny House ist tatsächlich winzig im Vergleich zu einem klassischen Einfamilienhaus.
Foto: Nicolas Armer, dpa

Plus Der Trend der "Tiny Houses" kommt langsam auch in Bayern an. Doch die Vorfreude auf ein bezahlbares Häuschen wird nicht selten getrübt durch strikte Behörden oder versteckte Kosten.

Der Traum vom Eigenheim, dem Häuschen im Grünen, wo die Kinder unbeschwert aufwachsen und die Eltern im Garten werkeln können – er wird für viele Familien und Paare, die von der Stadt aufs Land ziehen wollen, immer unerreichbarer. Vor allem in Schwaben und Oberbayern werden Immobilien und Baugrundstücke von Jahr zu Jahr teurer, zeigen Daten des Statistischen Landesamtes Bayern. Das Problem frustriert verständlicherweise viele, die sich gerne auf dem Land niederlassen würden – doch es lässt den ein oder anderen auch einfallsreich werden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

18.06.2021

Wir sind das Land in Europa mit dem geingsten Wohnraum in Eigenbesitz?
Wir haben es zwar zu weltweiten Spitzenplätzen bei Produktion, Industrieeinkommen und Export gebracht - aber nicht geschafft den Bürgern zu vermehrtem Eigenheimbesitz zu verhelfen?

Alles muss kompliziert und teuer und Behördengängelei sein?
Großgrundbesitzer - Land evtl?

Leicht offensichtlich in unserem Land ist: Geldwäsche, Millionär oder Milliardär zu werden, Immobilienfirmen können ihre Umsätze vervielfachen, Mafias finden hier Ihre Rückzug- (Schutz-) Gebiete?

Unsere vergessenen Kinder und Enkel?

Permalink