Newsticker
RKI meldet 16.417 Neuinfektionen und 879 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Die Eisheiligen sind vorbei: Sonne und Wolken wechseln sich ab

Wetter in Bayern

16.05.2020

Die Eisheiligen sind vorbei: Sonne und Wolken wechseln sich ab

Nach den Eisheiligen wird das Wetter in der kommenden Woche wieder freundlicher.
Bild: Klaus Rainer Krieger

Die Eisheiligen sind vorbei. Passend dazu wird das Wetter wieder freundlicher. Am Wochenende gibt es Sonne und Wolken im Wechsel, das Thermometer klettert nach oben.

Es sieht ganz so aus, als habe der Frühling seine Pause beendet: Mit der "kalten Sofie" endeten am Freitag die Eisheiligen. Passend dazu soll das Wochenende in Bayern freundlich und trocken werden. Und auch der Start in die neue Woche wird sonnig.

Nach Angaben des Deutschen Wetterdienst (DWD) kann es jedoch am Samstag am Alpenrand noch regnerisch und bewölkt werden. Im Rest des Freistaats soll es hingegen einen Sonne-Wolken-Mix geben - mit Höchsttemperaturen von 19 Grad in Würzburg und 16 Grad in Passau. In Augsburg und der Region erreichen klettert das Thermometer am Samstag auf bis zu 17 Grad.

Wetter in Bayern: Neue Woche beginnt freundlich

In der Nacht zum Sonntag rechnen die Meteorologen noch mit ein wenig Regen bei bis zu sechs Grad in Bamberg und Augsburg, acht Grad werden es im Schongau. Auch am Sonntag bleibt es laut DWD leicht bewölkt, trocken und sonnig bei Temperaturen bis zu 20 Grad in Augsburg und Kempten und 16 Grad in Hof.

Auch die Nacht zum Montag wird noch einmal frisch: In Augsburg und der Region kühlt es auf bis zu fünf Grad ab. Danach beginnt die neue Woche aber freundlich und sonnig: Im Lauf des Tages steigen die Temperaturen auf 22 Grad. Von Norden her weht ein leichter Wind. Die Meteorologen des Online-Portals wetterkontor.de schätzen die Regenwahrscheinlichkeit auf null Prozent ein.

In den darauffolgenden Tagen bleibt es in Augsburg frühlingshaft mit Temperaturen zwischen 22 und 24 Grad. Sonne und Wolken wechseln sich weiterhin ab. Vereinzelt steigt jedoch das Regenrisiko. (AZ,mit dpa)

Lesen Sie dazu auch: In den Alpen öffnen die Berghütten: Was Touristen jetzt wissen müssen

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren