Würzburg
Aktuelle News und Infos

Artikel zu "Würzburg"

Dem guten Dutzend Aktivisten der rechtsextremen Partei „Der III. Weg“ stellten sich am Samstag in Würzburg rund 300 Gegendemonstranten entgegen.
Würzburg

Neonazi-Demo befeuert Debatte über Verbot von Partei "Der III. Weg"

Plus Eine geschmacklose Inszenierung in Würzburg befeuert die Debatte über ein Verbot der rechtsextremen Partei „Der III. Weg“, die nicht zum ersten Mal mit Provokationen auffällt.

Trauerkerzen und Blumen liegen vor einem Kaufhaus in Würzburg.
Justiz

Neue Erkenntnisse zur Würzburger Messerattacke: Attentäter ist deutlich älter

Im Juni tötet ein Somalier drei Frauen in Würzburg. Nun gibt es neue Erkenntnisse zum Alter der Täters. Sie werfen ein neues Licht auf die Vergangenheit des Mannes.

Eine gehörlose Frau ist bei einem mutmaßlichen Autorennen in Würzburg verletzt worden.
Prozess in Würzburg

Versuchter Mord? Mann soll gehörlose Frau bei Autorennen angefahren haben

Ein junger Mann rast mit seinem Wagen durch Würzburg. Er will einem Kontrahenten zeigen, dass sein Wagen schneller ist, glaubt die Staatsanwaltschaft. Da überquert eine gehörlose Frau die Straße.

Cornelia Wenske ist Frauenärztin in Günzburg. Sie ist eine der wenigen Ärztinnen in Bayern, die auch Abtreibungen vornimmt.
Interview

Warum eine Günzburgerin Abtreibungen anbietet

Plus Abtreibungen sind ein Tabuthema. Die Frauenärztin Cornelia Wenske aus Günzburg bietet sie an und spricht darüber. Dieser Text hat besonders viele Leser interessiert.

Bei der Bundestagswahl 2021 erfreut sich die Briefwahl großer Beliebtheit.
Bundestagswahl 2021

Bayerische Städte verzeichnen schon jetzt Briefwahl-Rekord

Plus Bereits 23 Tage vor der Wahl sind in einigen Kommunen so viele Briefwahlanträge eingegangen wie bei keiner Wahl zuvor. Grund dafür ist nicht nur die Corona-Pandemie.

Hochbegabte Kinder benötigen eine besondere Förderung.
Bildung

Hochbegabt – Pech gehabt? Allgäuer Eltern gründen Netzwerk

Plus Warum sich überdurchschnittlich intelligente Kinder und ihre Eltern im Allgäu im Stich gelassen fühlen - und was sie nun dagegen tun wollen.

Sarul Dubiel alias Sara Teamusician packt ihre Geschichte in Songs.
Integration

Würzburgerin will mit Musik Rassismus überwinden

Plus Tausende Straftaten gibt es jedes Jahr gegenüber Menschen mit Migrationshintergrund. Die Würzburger Initiative "Pics4Peace" kämpft dagegen an. Mit welchen Mitteln das gelingen soll.

Würzburger Drogenfahnder haben eine  Marihuana-Plantage neben dem Gefängnis gefunden.
Würzburg

Würzburger Unternehmer baut mit Söhnen Marihuana an

Plus Ein bekannter Würzburger Unternehmer und seine zwei Söhne betrieben in Würzburg eine Gras-Plantage. Und das direkt neben der Justizvollzugsanstalt.

Völlig erschöpft fühlen sich viele Menschen, die an Long-Covid leiden. Es ist ein Krankheitsbild, das stark zunimmt, für das es aber immer noch viel zu wenig Hilfsangebote gibt.
Corona

Long-Covid-Patientin erzählt: "Ich bin nicht mehr die Gleiche"

Plus Wer von Covid-Spätfolgen betroffen ist, leidet oft sehr. Belastend ist vor allem, dass es kaum Hilfsangebote gibt. Zwei Frauen erzählen aus ihrem harten Alltag.

Vor kurzem drehte Frank-Markus Barwasser „Beim Pelzig auf der Bank“ – eine Mischung aus Roadmovie und Talkformat. Zu seinen Gesprächspartnern radelt er. Mit dabei: ein mobiles Bowle-Set.
Interview

Barwasser: "In der Gender-Debatte erleben wir viele gekränkte Männer"

Plus Der Kabarettist Frank-Markus Barwasser ist als Erwin Pelzig zurück auf der Bühne. Auch so hat er einiges zu sagen, denn er ärgert sich nicht nur über den Bundestagswahlkampf.

Kirche

Die Geduld der Katholikinnen ist zu Ende

Warum dürfen sie nicht Diakonin und Priesterin werden? Immer weniger Frauen sehen ein, warum sie die Kirche bloß wegen ihres Geschlechts ausgrenzt.

Der Messerstecher war in den Monaten vor der Tat in einer Obdachlosenunterkunft im Würzburger Stadtteil Zellerau gemeldet.
Messerangriff

Täter von Würzburg "möglicherweise schuldunfähig"

Plus Der 24-Jährige ist nicht mehr im Gefängnis, er könnte schuldunfähig sein. Nun sollen zwei renommierte Sachverständige den Täter untersuchen.

Trauerkerzen und Blumen wurden nach der Attacke in Würzburg niedergelegt.
Würzburg

Attentat in Würzburg: Tatverdächtiger kommt in eine Klinik

Plus Das Motiv für die Tat in Würzburg ist noch unklar. Und das Ergebnis der Blutprobe des Täters liegt immer noch nicht vor. In welchem Zustand sich der 24-Jährige befindet.

Christian Pfeiffer, langjähriger Direktor des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen, erwartet weitere Aufklärung zu den Hintergründen der Messerattacke in Würzburg.
Interview

Kriminologe zum Messerangriff in Würzburg: Islamismus-Verdacht ist nicht haltbar

Plus Der Kriminologe Christian Pfeiffer hält die Bluttat von Würzburg für einen extremen Einzelfall und den Täter für psychisch gestört. Und wie beurteilt er die Arbeit der Behörden?

Der Messerangriff hat in Würzburg Trauer und Entsetzen ausgelöst. Das Motiv des somalischen Täters ist nach wie vor unbekannt.
Messerattacke

Geheimdienste sollen bei der Aufklärung in Würzburg helfen

Plus Wie die Ermittler herausfinden wollen, ob der Messerangreifer von Würzburg ein islamistisches Motiv hatte. Der Landtag debattiert, warum der Somalier nicht abgeschoben wurde.

Der Attentäter ging in der Würzburger Innenstadt mit einem Messer auf Passanten los und tötete drei Frauen.
Gewalttat

Würzburger Attentäter ist weiter „psychisch auffällig“

Plus Die Suche nach dem Motiv für die tödliche Messerattacke in Würzburg gestaltet sich schwierig. Warum der Attentäter noch immer nicht vernommen werden konnte.

Wie aussagekräftig sind Corona-Schnelltests? Forscher aus Würzburg haben Zweifel.
Corona-Schnelltests

Würzburger Forscher: Corona-Schnelltests weniger zuverlässig als behauptet

Plus Die gängigen Schnelltests taugen offenbar nur bedingt etwas. Ein Würzburger Forscherteam hat untersucht, wie gut sie eine Infektion mit SARS-CoV-2 erkennen. Das Ergebnis ist deutlich.

In Würzburg wurde der Opfer des Messerangriff gedacht.
Messerattacke

Politische Kundgebungen überschatten das Gedenken in Würzburg

Plus Eine Woche nach der Tat haben die AfD und die Antifa in Würzburg demonstriert. Worum es bei den politisch motivierten Versammlungen ging und welche Rolle Björn Höcke spielte.

Verschiedene Behörden hatten mit dem Würzburger Messerangreifer in den vergangenen sechs Jahren zu tun. Hätte man die Tat verhindern können?
Würzburg

Messerattacke: Ist der Täter bei den Behörden durchs Raster gefallen?

Plus Der Würzburger Messer-Angreifer war drogenabhängig, hatte Wahnvorstellungen und musste Medikamente nehmen. Hilfe durch Sozialpädagogen hat der Mann nicht angenommen.

Als gesichert gilt, dass der Mann sowohl die synthetische Droge Crystal Meth wie das Opioid Heroin nahm.
Würzburg-Attentat

Der Täter von Würzburg war schon fünfmal in der Psychiatrie

Plus Neuesten Erkenntnissen zufolge nahm der somalische Angreifer über Jahre harte Drogen wie Crystal Meth und hatte wahnhafte Störungen. Wie er behandelt wurde.

Trauerkerzen vor dem Kaufhaus in Würzburg, in dem ein Mann Menschen mit einem Messer attackiert hatte.
Messerattacke

Nach der Messerattacke: Wie lernt man, mit einem Trauma umzugehen?

Plus Die Gewalttat von Würzburg hat Entsetzen ausgelöst. Eine Traumapsychologin erklärt, wie Betroffene das Erlebte verarbeiten können und was gegen Angst und Unsicherheit hilft. 

Der Messerangriff hat in Würzburg Trauer und Entsetzen ausgelöst.
Messerattacke

Hat der Täter von Würzburg schon in Somalia getötet?

Plus Bereits im vergangenen Januar kam der Verdacht auf, dass der 24-Jährige in seiner Heimat für eine Terrororganisation Menschen umgebracht hat. Ermittlungen wurden nicht eingeleitet.

Am Ort des Schreckens in Würzburg: Ein Meer aus Lichtern im Gedenken an die Opfer und als Dank für die couragierten Helfer.
Messerattacke

Wie der 24-jährige Somalier nach Würzburg kam

Plus Seit 2019 ist der Täter vom Barbarossaplatz in Würzburg gemeldet. Vier Jahre zuvor war er nach Deutschland eingereist. Was passierte seitdem? Eine Rekonstruktion.

Würzburg

Zweimal aus Psychiatrie entlassen: Warum war der Täter auf freiem Fuß?

Plus Mehrfach wurde der 24-Jährige psychisch auffällig, ein Gutachten lässt seit Monaten auf sich warten. Ein Einzelfall? Es könnten viele durchs Raster fallen, fürchtet ein Experte.

Mutig: Chia Rabiei vor dem Kaufhaus in der Innenstadt, in dem ein Mann Menschen mit einem Messer attackiert hatte.
Würzburg

Chia Rabiei stellte sich dem Angreifer in den Weg: So geht es ihm heute

Plus Mit einem Rucksack in der Hand stellte sich der Kurde Chia Rabiei am Freitag dem Messerangreifer in den Weg. Warum diese Zivilcourage selten ist, erklärt ein Psychologie-Professor.