1. Startseite
  2. Bayern
  3. Markus Söder bekommt einen Söder-Taler

München

27.04.2018

Markus Söder bekommt einen Söder-Taler

So sieht er aus, der einmalige Söder-Taler.
Bild: Screenshot AZ, Twitter

Der Bayerische Beamtenbund hat Markus Söder ein einmaliges Geschenk gemacht - das nun reichlich Spott auf sich zieht.

Nein, auf den Euro hat es Bayerns neuer Ministerpräsident Markus Söder noch nicht geschafft – und doch hat eine Münze mit seinem Konterfei dieser Tage viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Denn der CSU-Politiker hat das golden schimmernde Metallstück vom Bayerischen Beamtenbund (BBB) geschenkt bekommen.

„Wir wollten dem ehemaligen Finanzminister damit für die vertrauensvolle und effektive Zusammenarbeit und seine guten Entscheidungen im Sinne der Beamten danken“, erklärt Rolf Habermann, Vorsitzender des BBB. Er habe daher die Idee gehabt, Söder als Erinnerung an gemeinsame Zeiten ein besonderes Geschenk zu machen: den Söder-Taler, den der Namensgeber sogleich via Twitter virtuell in Umlauf brachte.

Söder-Taler ist ein Unikat

Die Reaktionen im Netz ließen nicht lange auf sich warten. Eine eigene Münze für Söder? Einige User sahen darin eine gelungene Satire („Chapeau – Markus Söder ist Böhmermanns Meisterstück)“, andere äußerten sich erschrocken („Ach du lieber Himmel“) oder erwartungsvoll („Hoffentlich kommt bald die Actionfigur“) und wiederum andere machten sich Gedanken über den Materialwert der vom Beamtenbund geprägten Münze („...höher als der Wert seiner selbstverwirklichenden Politik“).

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Was Letzteres betrifft, konnte BBB-Chef Habermann im Gespräch mit unserer Redaktion zur Aufklärung beitragen. Die Münze sei ein Unikat – allerdings mit überschaubarem Wert. „Wir haben sie im Internet bestellt. Sie hat 3,50 Euro gekostet“, sagte Habermann. Und das sei dem Beamtenbund der Dank an Söder allemal wert.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

 

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Viele in der CSU machen Horst Seehofer persönlich für die schlechten Ergebnisse bei der Bundestags- und der Landtagswahl verantwortlich. Foto: Michael Sohn/Pool AP
Bayerischer Landtag

CSU wartet auf Fahrplan: Das Ende von Seehofers Amtszeit

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket