1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Entlassen aus Klinik: So geht es für ausgesetzten Säugling weiter

Landkreis Dillingen

10.09.2019

Entlassen aus Klinik: So geht es für ausgesetzten Säugling weiter

Das Findelkind, das in Unterglauheim ausgesetzt wurde, ist aus dem Krankenhaus entlassen worden. Jetzt kommt der Säugling in eine Pflegefamilie.
Bild: Oliver Berg, dpa

Wochenlang kämpfte der ausgesetzte Säugling von Unterglauheim um sein Leben. Jetzt ist der Bub entlassen worden. So geht es für ihn weiter.

Das Findelkind von Unterglauheim ist aus der Kinderklinik in Augsburg entlassen worden. Das teilt das Landratsamt Dillingen auf Anfrage mit. Nach Angaben der Behörde ist der Gesundheitszustand des Buben mittlerweile „stabil“. Ungeachtet dessen werde das Kind weiter medizinisch betreut, heißt es. Der Säugling ist nun in einer Pflegefamilie untergebracht worden.

Findelkind von Unterglauheim: Mutter weiter in U-Haft

Nähere Angaben zum Baby und zur Pflegefamilie möchte das Landratsamt zum Schutz der Persönlichkeit und aus Gründen des Datenschutzes nicht machen. Im Juli hat ein Spaziergänger das ausgesetzte Neugeborene in einer Wiese in Unterglauheim gefunden. Die 31-jährige Mutter befindet sich nach wie vor in Untersuchungshaft. (ands)

Lesen Sie hier alle Hintergründe zum Fall des ausgesetzten Säuglings von Unterglauheim:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren