Newsticker
Lauterbach: Booster-Impfung senkt Sterberisiko um 99 Prozent
  1. Startseite
  2. Dillingen
  3. Historisches: Eine Wasserburg im Wappen

Historisches
03.01.2018

Eine Wasserburg im Wappen

Der Kalkfelsblock mit Ortswappen.
3 Bilder
Der Kalkfelsblock mit Ortswappen.
Foto: Herreiner

Der Bissinger Ortsteil Göllingen wurde vor 750 Jahren erstmals urkundlich erwähnt.

Wer, von Warnhofen-Diemantstein kommend, hinunterfährt ins liebliche Kesseltal, sieht rechts die malerische Kapelle von Hochstein auf kahlem Jurafelsen aufragen, und vor ihm fesseln Kirche und Schloss des stattlichen Marktes Bissingen seinen Blick. Kaum beachten wird er dagegen eine Reihe der sauberen Bauernhöfe und Wiesengründe links von sich. Auch wird er nicht vermuten, dass sie eine selbstständige Gemeinde bilden, und dass der Ort in frühmittelalterliche Zeit zurückreicht, wie sein Name, ein echter Ingen-Ort, beweist. Göllingen heißt dieses unscheinbare Dörflein an der Kessel.“ So beschrieb Anton Michael Seitz, der damalige Archivpfleger des Landkreises Dillingen, vor gut 50 Jahren den Ort Göllingen, der 2018 ein Jubiläum feiern kann.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.