Newsticker
WHO erteilt Notfallzulassung für chinesischen Corona-Impfstoff von Sinopharm
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Polizei: Zwei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall

Polizei
03.05.2021

Zwei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall

Ein 26-jähriger Autofahrer hat am Freitag beim Überqueren der Staatsstraße zwischen Eppisburg und Binswangen den VW-Bus einer 32-Jährigen übersehen. Er erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Die Frau wurde bei dem Aufprall laut Polizeibericht mittelschwer verletzt.
Foto: Dominik Bunk

Ein 26-jähriger Autofahrer will bei Eppisburg die Kreuzung der Staatsstraße überqueren und übersieht dabei den Wagen einer 32-Jährigen. Rettungshubschrauber kommen zum Einsatz

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Freitagmittag auf der Staatsstraße zwischen Eppisburg und Binswangen ereignet. Ein 26-jährige Autofahrer war mit seinem Wagen auf der Kreisstraße DLG 30 unterwegs und wollte die Kreuzung an der Staatsstraße 2028 geradeaus in Richtung Villenbach/Riedsend überqueren. Dabei übersah er nach Angaben der Polizei die Vorfahrt einer von rechts kommenden 32-Jährigen, die mit ihrem Fahrzeug von Eppisburg in Richtung Binswangen unterwegs war.

Der VW-Bus der Frau prallte daraufhin gegen das Auto des 26-Jährigen. Aufgrund der Wucht des Aufpralls kamen beide Fahrzeuge in einem angrenzenden Rapsfeld zum Stehen.

Die 32-Jährige zog sich bei dem Unfall mittelschwere Verletzungen zu. Der 26-Jährige erlitt schwere Verletzungen, er wurde mit dem Rettungshubschrauber in die Uniklinik nach Augsburg geflogen.

Beide Autos wurden laut Polizeibericht total beschädigt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 18.500 Euro.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde zur Unfallaufnahme ein Sachverständiger hinzugezogen. Die Staatsstraße war bis etwa 15.45 Uhr komplett gesperrt. Neben zwei Rettungswägen, Notarzt und Rettungshubschraubern waren zudem 15 Einsatzkräfte und vier Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Dillingen vor Ort. (pol)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren