Newsticker
RKI meldet 29.426 Neuinfektionen und 294 neue Todesfälle - Inzidenz liegt bei 160
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Technischer Defekt setzt  in Gottmannshofen Wohnung in Brand

Wertingen

16.12.2018

Technischer Defekt setzt  in Gottmannshofen Wohnung in Brand

Zu einem Kabelbrand kam es am Freitagabend in Gottmannshofen. Die Feuerwehr war mit sieben Fahrzeugen und 35 Einsatzkräften vor Ort.
Foto: Thomas Schuhwerk

Am Freitagabend Einsatz im Wertinger Stadtteil Gottmannshofen. Alle Bewohner des Sechsfamilienhauses mussten die Nacht zum Samstag anderswo schlafen.

Ein Kabelbrand löste am Freitagabend in Gottmannshofen in einem Mehrfamilienhaus im Bliensbachweg einen größeren Feuerwehreinsatz der Wehren aus Gottmannshofen und Wertingen aus. Gegen 18.30 Uhr hatte besagter Kabelbrand, der von einem Sicherungskasten in einer Abstellkammer ausging, das Feuer entzündet. Als die Bewohner die Flammen nicht ablöschen konnten, alarmierten sie die Feuerwehr. Bereits wenige Minuten nach Alarmierung war das erste Löschfahrzeug vor Ort. Auch dank der installierten Rauchmelder, die mittlerweile Pflicht sind, konnten alle Bewohner sich bis zum Eintreffen der Feuerwehr, bereits selbst in Sicherheit bringen.

Wehren aus Gottmannshofen und Wertingen im Einsatz

Wie Gottmannshofens Feuerwehrkommandant Thomas Schuhwerk im Nachhinein mitteilt, war das Feuer durch einen Trupp unter Atemschutz mit C-Rohr schnell gelöscht. Auf Grund der starken Rauchentwicklung sei die betreffende Wohnung im ersten Stock jedoch bis auf weiteres nicht mehr bewohnbar. Auch eine Dachgeschosswohnung wurde in Mitleidenschaft gezogen, da der Qualm über einen Kabelschacht bis in diese darüber liegende Wohnung zog.

Das Treppenhaus konnte durch den Einsatz eines sogenannten Rauchvorhangs, welcher von der Feuerwehr vor betreten der Brandwohnung in die Tür eingebaut wird, und einem Lüfter rauchfrei gehalten werden. Da es unter anderem auch zu einem Schaden an der Elektroinstallation kam, mussten laut Schuhwerk alle Bewohner des Hauses die Nacht außerhalb bei Verwandten und Bekannten oder im Hotel verbringen.

Wohnung in Gottmannshofen zunächst unbewohnbar

Neben der Feuerwehr, die mit sieben Fahrzeugen und 35 Kräften zum Einsatz kam, waren vorsorglich auch mehrere Fahrzeuge des Rettungsdienstes sowie der Polizei mit vor Ort. Die Polizei spricht von insgesamt 55 Einsatzkräften.

Durch die starke Rauchentwicklung wurde die ganze Wohnung laut Polizei so verrußt, dass sie bis auf Weiters nicht mehr bewohnbar ist. Der Schaden wird mit rund 10000 Euro beziffert. Ursache war nach bisherigen Erkenntnissen ein technischer Defekt.

Wie vermutlich ein technischer Defekt einen noch viel größeren Schaden anrichten konnte, lesen Sie hier: Großbrand: Von Bauernhof bleibt nur Ruine. (pm/wz)

Weitere Polizeimeldungen aus der Region:

Polizei zieht betrunkene Autofahrer aus dem Verkehr

Unfall mit Reh führt zu 10.000 Euro Schaden

Autos streifen sich auf der Kreisstraße bei Bissingen

Schafe auf Bahnstrecke bei Höchstädt entdeckt

Garage in Dillingen massiv beschädigt

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren