Newsticker
FDP-Fraktionsvize Stephan Thomae: "Konzeptlose Öffnungen werden vor Gericht kaum Bestand haben"
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Lokalsport
  4. 7:1-Führung reicht nicht zum Erfolg

Tischtennis

23.01.2019

7:1-Führung reicht nicht zum Erfolg

Wenig Betrieb, aber Spannung in den unteren Ligen

Ausreichend Zeit, um sich an diesem Wochenende bei den bayerischen Meisterschaften in Dillingen (DZ berichtete) etwas von den Cracks abzuschauen, hatten die Spieler der unteren Tischtennis-Ligen in der Region, denn es standen kaum Partien auf dem Programm.

Zwei wichtige Zähler für den Klassenerhalt in der Männer-Bezirksklasse A sammelte der FC Gundelfingen II, der im Nachbarschaftsderby den – allerdings ohne seine etatmäßige Nummer zwei Markus Heinisch angetretenen – Tabellenvorletzten TV Lauingen mit 6:9 geschlagen nach Hause schickte.

Eine Überraschung knapp verpasst hat Holzheim II in der Bezirksklasse B. Zwar standen am Ende mehr gewonnene Sätze für die Holzheimer zu Buche als für Rain II, trotzdem verloren sie 7:9. Eine bittere Niederlage gab es auch für Binswangen II, das sich einem Mitkonkurrenten im Abstiegskampf der Bezirksklasse C, dem FC Mertingen III, beugen musste. Und Meitingen liegt jetzt nur noch einen Punkt zurück. Zum Abschluss ein Kuriosum aus der Bezirksklasse D: Den TTF Unteres Zusamtal III reichte gegen Zusamaltheim eine 7:1-Führung nicht zum Sieg, das Duell zweier Teams aus dem Tabellenmittelfeld endete mit dem 8:8-Remis. (rw)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren