Newsticker

Lauterbach: Bundesregierung soll Signal gegen angekündigte Lockerungen in Thüringen setzen

Tennis

30.06.2015

Derby gewonnen

BCS-Herren siegen in Hausen

Spannend bis zum letzten Ballwechsel war es beim Lokalderby der Herren in Hausen. Souveränen Zweisatz-Erfolgen von Christoph Balzer, Peter Müller und Christoph Kerber folgten drei knappe Niederlagen, allesamt im Matchtiebraek. Die Doppelpaarungen Balzer/Müller und Helmut Kapp/Kerber holten die erforderlichen Zähler zum knappen 12:9-Erfolg.

5:16 lautete das Endergebnis der Herren II gegen die „Zweite“ aus Höchstädt. Es konnte sich nur Ralf Neder im Einzel und zusammen mit Dominik Kehrle im Doppel durchsetzen. Bei den Herren 50 legten Jiri Plachy, Klaus Raatz, Stephan Leister, Joachim Schöneich und Kurt Eberhardt gegen Bissingen in den Einzeln ohne Satzverlust vor. Durch die Doppelerfolge von Raatz/Leister und Plachy/Eberhardt wurden die Gäste zwar klar mit 16:5 niedergehalten. Ob es aber am Saisonende zum angestrebten Spitzenplatz in der Bezirksklasse 2 reichen wird, bleibt aufgrund der Ergebnisse der anderen Spitzenteams fraglich. Beim Meister Lauingen setzte es für die ersatzgeschwächten Herren 50 II eine 0:21-Niederlage.

In der Besetzung Tina Fischer, Sandra Hartner, Lisa-Marie Saur, Sandra Kaindl, Kerstin Grob und Vanessa Kronwitter gelang den Damen ein überzeugender und enorm wichtiger 18:3-Sieg in Bissingen beim Kampf um den Klassenerhalt. Alle Matches wurden in zwei Sätzen gewonnen. Lediglich das „Zweier-Doppel“ ließ Federn. Denkbar knapp mit 9:12 unterlagen die Damen II bei der ersten Mannschaft des SV Altenberg. Nadine Düsterhöft, Tanja Wiedemann und Manuela Müller waren die Punktelieferantinnen im Einzel. Düsterhöft/Müller holten die Doppelpunkte. Die Damen 40 sind nach dem klaren 12:2 in Nordendorf weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze. Angelika Fischer, Rosa Schmidt und Marion Liebetanz punkteten sowohl in den Einzeln als auch in den Doppeln. Sabine Pollok steuerte einen weiteren Doppelzähler bei.

Die Junioren 18 feiern dagegen einen deutlichen 14:0-Erfolg beim Nachbarn Höchstädt. Nicolas Berni, Benedikt Hirner, Leon Schneider und Dominik Sing überließen ihren Gegnern keinen Satz. Bei der 3:11-Niederlage der Juniorinnen 18 in Zusamaltheim gelang lediglich dem Doppel Jessica Buk/Sophie Wiedenmann ein Sieg. In Reisensburg trumpften die Bambini 12 mit Bora Babur, Vera Weindl, Aaliyah Schierling und Nina Abold auf. 11:3 das Ergebnis aus Schretzheimer Sicht.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren