Newsticker

RKI meldet am Sonntag 14.611 neue Corona-Fälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Lokalsport
  4. Knapp an der Überraschung vorbei

Haunsheim

12.11.2018

Knapp an der Überraschung vorbei

Zuletzt nicht oft gesehen: Haunsheimer Torfreude. Hier gratuliert Marvin Nieke (Nummer 29) Dennis Pietch (Zweiter von rechts) zum dessen 1:0. Dennoch langte es nicht zum Überraschungscoup gegen Tabellenführer FC Günzburg.
Bild: Karl Aumiller

Fußball-Kreisliga West: Haunsheim trotzt dem Spitzenreiter lange, letztlich aber vergebens. FCL und Schretzheim mit Heimpleiten, während Gundelfingens U23 einen Pflichtsieg einspielt.

FC Lauingen Ellzee 2:4. Nie richtig in dieses Heimspiel der Fußball-Kreisliga West fand der FCL. Wobei Gast Ellzee – im hinteren Drittel der Tabelle angesiedelt – durchaus zu gefallen wusste. Die Mohrenstädter hielten die erste Hälfte noch einigermaßen offen, lagen nur durch den Gegentreffer von Seitz schnell in Rückstand (7.). Tormöglichkeiten gab es die ganze Partie hindurch auf beiden Seiten, doch in erster Linie die Heimelf vergab klare Chancen. Fünf Minuten nach Beginn der zweiten Halbzeit nahm das Unheil für den FCL dann endgültig seinen Lauf: Christ und zweimal Seitz erhöhten bis zur 67. Minute auf 0:4. Die Treffer von Marek (72.) und Eberhardt (90.) stellten nur Ergebniskorrektur an diesem „gebrauchten“ Lauinger Nachmittag dar. (UDA)

Schretzheim – Wiesenbach 0:3. Der Gast aus Wiesenbach übernahm von Beginn an die Kontrolle. Nach einem stark geschossenen Freistoß parierte BCS-Keeper Kilian Kuchenbauer ebenso stark auf der Linie. Auch danach erspielte sich die SpVgg einige gute Chancen, doch Kuchenbauer war zur Stelle. Kurz vor der Halbzeit fiel dann aber doch das verdiente 0:1 durch Florian Steck (43.). Nur wenige Minuten waren nach der Pause verstrichen, als Martin Böck auf 0:2 erhöhte (56.). Steffen Brenning machte kurz vor Schluss den Deckel auf den verdienten Wiesenbacher Erfolg – 0:3 (87.). (mü)

FCG U23 – Waldstetten 3:1. Zwei Wochen mussten die Gundelfinger ausharren, um endlich wieder um Punkte zu spielen. Gegen den Tabellenletzten blieb das Match, trotz spielerischer Überlegenheit, bis zur 89. Minute spannend. Der eingewechselte Daniel Gress machte am Ende mit seinem ersten Saisontreffer den Deckel drauf. Nach guten Gelegenheiten auf beiden Seiten brachte Jonas Wiedenmann den Gastgeber in Führung (34.). Sehenswert war dabei die starke Vorarbeit von Leimer und Decker. Ein zweiter Treffer wollte zunächst nicht fallen, zu oft standen die Gundelfinger Offensivkräfte im Abseits. Der Ball in die Schnittstelle kam oft einen Ticken zu spät. Als Waldstetten mit dem Wiederanpfiff besser ins Spiel kam, legte FCG-Kapitän Darius Leimer nach – 2:0 (57.). Zwar schaffte der SVW in der 75. Minute durch Markus Abenstein das Anschlusstor, dann sorgte aber Gress für die Entscheidung (89.). Die Grün-Weißen rücken durch diesen Sieg im Mittelfeld einen Platz höher. (hoko)

Haunsheim – FC Günzburg 1:2. Die beste Chance der Anfangsphase gehörte den Hausherren: Pietsch bediente Hommel mit einem Querpass, dem jedoch das Leder versprang. Kurz darauf tankte sich Wahl durch das gesamte Mittelfeld, legte auf Dennis Pietch ab und dieser schob zum 1:0 ein (25.). Die Günzburger fanden nun besser ins Spiel, kamen aber nur selten gefährlich vor Hördegens Gehäuse. Nach der Halbzeit gab der Tabellenführer größtenteils den Ton an und glich durch Mieß aus (50.). Der TSV kämpfte zwar bis zum Schluss weiter, doch in der Schlussphase nutzte Bronnhuber eine Unachtsamkeit in der Haunsheimer Abwehr und schob überlegt zum 1:2-Endstand ein (87.). (WAHL)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren