Newsticker

Corona-Neuinfektionen in Deutschland auf höchstem Stand seit April
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Lokalsport
  4. Sebastian Heisele ist in Portugal am Abschlag

Dillingen

09.09.2020

Sebastian Heisele ist in Portugal am Abschlag

Der Ball ist unterwegs – hoffentlich nach Wunsch von Sebastian Heisele. Der Dillinger Profi tritt am Donnerstag in Portugal an.
Bild: Andrew Redington/Getty Images

Für Sebastian Heisele steht sein fünftes Turnier nach der Corona-Unterbrechung an.

Beim Turnier in Valderrama/Spanien hat er pausiert, die nächste Station für Sebastian Heisele auf der European Golf-Tour ist das Portugal Masters vom 10. bis 13. September in Vilamoura. Auf dem Par-71-Platz des Dom Pedro Victoria Golf Course ist der Dillinger dann neben Maximilian Kieffer der einzige Deutsche im etwa 130-köpfigen Starterfeld.

In der Weltrangliste auf Platz 203

Dass der Golfsport von der Corona-Krise zusätzlich beeinträchtigt ist, zeigt auch die Entwicklung des Gesamtpreisgeldes bei diesem Event. Eine Million Euro sind heuer im Topf, vor Jahresfrist waren es 1,5 Millionen gewesen, 2018 noch zwei Millionen und 2010 gar drei Millionen. Vier Turniere hat Sebastian Heisele seit der Corona-Unterbechung auf der europäischen Tour inzwischen wieder bestritten, die Ränge 74, 24, 14 und 15 waren dabei seine Ausbeute. Das ergibt für den 32-Jährigen als zweitbestem Deutschen aktuell Rang 203 auf der Weltrangliste.

130.000 Euro Preisgeld

Vor dem 1,99-Meter-Mann aus Dillingen liegt aus deutscher Sicht nur Martin Kaymer. Der hat sich mit einer insgesamt starken Leistung beim jüngsten Turnier auf Position 88 vorgearbeitet. Auf dem schweren Platz in Valderrama sicherte sich Deutschlands Nummer eins als Gesamtzweiter knappe 130000 Euro Preisgeld. Wie außergewöhnlich die Bedingungen in Spanien waren, zeigt das Ergebnis. Alle Golfer, auch Sieger John Catlin (USA), spielten über dem Platzstandard: Catlin plus zwei für das Turnier, Kaymer plus drei. Der Deutsche vergab seine Siegchance mit einem Bogey auf dem Schlussloch.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren