1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Alkoholisiert und ohne Erlaubnis am Steuer eines Lkw

Kaisheim

10.01.2020

Alkoholisiert und ohne Erlaubnis am Steuer eines Lkw

Nicht nur der Grad seiner Alkoholisierung wurde einem Lkw-Fahrer zum Verhängnis.
Bild: Franz Kustermann

Die Polizei kontrolliert einen Lkw, weil der Fahrer mit dem Handy telefoniert. Das ist aber nicht sein einziges Problem. Und auch für seinen Chef wird es teuer.

Eine zivile Kontrollgruppe der Polizeiinspektion Donauwörth hat am Donnerstag um 9.22 Uhr auf der Bundesstraße 2 Höhe Kaisheim einen 31-jähriger Kraftfahrer mit seinem 40-Tonner-Lastwagen-Gespann angehalten und kontrolliert. Der Fahrer hatte zuvor verbotswidrig während der Fahrt mit einem Mobiltelefon telefoniert.

Bei der Kontrolle nahmen die Beamten deutlichen Alkoholgeruch bei dem Mann wahr. Ein freiwilliger Atemalkoholtest vor Ort ergab einen Wert von knapp 0,7 Promille. Als die Gesetzeshüter seine Papiere überprüften, stellten sie fest, dass der polnische Staatsangehörige keinerlei erforderliche Berufskraftfahrerqualifikation in den Führerschein eingetragen hatte. Diese wäre für die gewerbliche Tätigkeit des Mannes zwingend notwendig gewesen, so die Polizei.

Die Weiterfahrt wurde unterbunden und eine Anzeige wegen der Verstöße aufgenommen. Weil der verantwortliche Unternehmer einen nicht qualifizierten Fahrers entsendet hatte, erfolgte zudem gegen ihn eine Anzeige, die mit einem empfindlichen Bußgeld in Höhe von 1000 Euro pro nachgewiesener Arbeitsschicht sanktioniert wird.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

10.01.2020

Zum Glück wurde so jemand im wahrsten Sinn des Wortes aus dem Verkehr gezogen. Danke!

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren