Newsticker
Erster bayerischer Landkreis verschärft Corona-Regeln wegen steigender Inzidenz
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Landtagswahlen im Kreis Donau-Ries: Ulrich Singer von der AfD hätte sich „mehr erhofft“

Landtagswahlen im Kreis Donau-Ries
15.10.2018

Ulrich Singer von der AfD hätte sich „mehr erhofft“

Wirklich zufrieden war Ulrich Singer (rechts) gestern Abend zunächst nicht. Er hatte sich mehr Stimmen für die AfD im Landkreis erhofft.
Foto: Foto: Elmar Bschorer

Seine Partei zieht in den Landtag ein, doch ganz zufrieden ist Ulrich Singer von der AfD mit seinen 10,6 Prozent nicht.

Mit einem zweistelligen Prozentergebnis zieht die Alternative für Deutschland erstmals in den Bayerischen Landtag ein. Auch im Landkreis schnitt die AfD mit einem Wert über der Zehn-Prozent-Marke ab. Grund zur Freude für die Partei? Ganz zufrieden wirkte der Nördlinger Direktkandidat Ulrich Singer bei der Wahlparty in Tapfheim aber mit seinen 10,6 Prozent nicht. Er habe sich schon etwas mehr erhofft, gibt der Jurist im Gespräch mit unserer Zeitung zu. Bei der vergangenen Bundestagswahl hätten 14,7 Prozent der Wähler in der Region ihr Kreuzchen bei der AfD gemacht. In diesem Bereich hätte sich die Partei gerne gehalten. „14 bis 15 Prozent wären deshalb mein persönliches Ziel gewesen“, sagt Singer.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.