1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Mann auf Gleisen behindert Zugstrecke Augsburg-Donauwörth

Gablingen/Donauwörth

19.10.2015

Mann auf Gleisen behindert Zugstrecke Augsburg-Donauwörth

Mit einer lebensgefährlichen Aktion löste ein junger Mann einen Einsatz auf der Bahnstrecke Augsburg-Donauwörth aus.
Bild: Symbolfoto: Alexander Kaya

Mit einer lebensgefährlichen Aktion hat ein junger Mann am Samstag den Bahnverkehr nach Donauwörth gestoppt. Er kann sich bei einem aufmerksamen Zugführer bedanken.

Ein junger Mann hat mit seinem lebensgefährlichen Verhalten am frühen Samstagabend eine einstündige Streckensperrung an der Bahnlinie zwischen Gablingen und Meitingen verursacht. Weil der Zugführer gegen 18.20 Uhr eine Person auf dem Bahngleis sah, machte er eine Notbremsung - womit er ihm wahrscheinlich das Leben rettete - und rief die Rettungskräfte.

Wie die Bundespolizei erklärt, wurde der Zug anschließend nach Aufprallspuren abgesucht, weil sich der Zugführer nicht sicher war, ob es zu einem Zusammenstoß gekommen war. Der Notarzt rückte routinemäßig an, die Fahrgäste wurden mit Ersatzbussen weiterbefördert.

Letztlich gab ein Zeuge an, einen jungen Mann beobachtet zu haben, wie er die Gleise verließ, in ein Auto stieg und wegfuhr. Erst gegen 19.45 Uhr wurde die Sperrung wieder aufgehoben. Auf der Bahnstrecke Augsburg–Donauwörth kam es in der Folge des Vorfalls zu erheblichen Behinderungen. Mehrere Züge erhielten Verspätungen. Die Bundespolizei hat gegen den Verursacher ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet. (dav/dz)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20_DSC0091.tif
Bayernwählt

Für Gerechtigkeit und gegen das Wohlstandsgefälle

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden