Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Schwerer Unfall bei Blossenau

Polizei-Report

22.10.2017

Schwerer Unfall bei Blossenau

Bild: Wolfgang Widemann

Ein Mann wurde nach einem Überholmanöver schwer verletzt, die Straße war stundenlang gesperrt.

Tagmersheim-Blossenau Ein besonders schwerer Unfall ist am Wochenende bei Blossenau geschehen.

Am Samstagnachmittag gegen 14 Uhr fuhr ein 53-Jähriger mit seinem Traktor samt Ladewagen auf der Staatsstraße 2214 von Rennertshofen nach Blossenau. Auf Höhe der Siedlerhöfe wollte er nach links in einen Feldweg abbiegen. Zur selben Zeit war ein 46-jähriger Motorradfahrer auf der Staatsstraße in gleicher Richtung unterwegs und wollte seinerseits das landwirtschaftliche Gespann überholen.

Dabei kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wobei der Motorradfahrer stürzte und hierbei schwer verletzt wurde. Er wurde anschließend mit dem Rettungshubschrauber in das Klinikum Ingolstadt gebracht.

An dem Krad entstand laut Polizeiangaben ein Schaden in Höhe von etwa 5000 Euro. Es war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Am Gespann wurde nichts beschädigt. Aufgrund der Schwere der Verletzungen des Kradfahrers, wurde mit der Staatsanwaltschaft Augsburg Rücksprache gehalten, welche die Hinzuziehung eines Gutachters anordnete.

Die Staatsstraße 2214 war für insgesamt drei Stunden komplett gesperrt. Dazu waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Blossenau und Tagmersheim mit insgesamt circa 20 Mann vor Ort. (dz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren