Newsticker
EMA gibt grünes Licht für Johnson-Impfstoff
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Lokalsport
  4. Schwarzer Tag für Bergstettens Schützen

Schießen

21.01.2020

Schwarzer Tag für Bergstettens Schützen

Krachende Niederlage gegen Führenden der Bezirksliga. Mannschaftspunkt für Otting

Zum Rückrundenauftakt der Bezirksliga 7 Schwaben musste die erste Luftgewehr-Mannschaft aus Otting nach Unterthürheim und konnte dort mit 1509:1488 Ringen immerhin einen wichtigen Mannschaftspunkt gewinnen.

Sophia Demski auf Position eins gewann souverän mit 394:378 Ringen. Anna-Lena Lippert holte ebenfalls einen Einzelpunkt mit 378:374 Ringen. Auf Position drei erwischte Yara Knoblich einen schlechten Tag und unterlag mit 359:377 Ringen und auch Felix Lippert war mit 357:380 chancenlos.

Bergstetten hatte es mit dem Tabellenführer Unterschöneberg zu tun. Mit 1484:1530 Ringen, 0:4 Einzelpunkten und 0:3 Mannschaftspunkten gab es eine krachende Niederlage. Markus Schlipf auf Position eins konnte zu keiner Zeit seinen entfesselt aufschießenden Kontrahenten Tim Leutenmaier Paroli bieten und unterlag mit 374:389 Ringen. Stephan Fronz hielt bis zur vierten Zehner-Serie die Begegnung offen, fiel dann ab und verlor gegen Melanie Rättig mit 379:386 Ringen. Lediglich Nadine Sailer überzeugte und leistete heftige Gegenwehr gegen Claudia Rolle. Doch auch sie hatte am Ende mit 379:382 das Nachsehen.

Einen rabenschwarzen Tag hatte Gottfried Pollaschek erwischt. Er konnte seinen Gegner Simon Litzel nie ernsthaft gefährden und musste mit 352:373 eine deutliche Niederlage einstecken. Nach dieser Runde liegen Otting und Bergstetten am Tabellenende gleichauf. (dz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren