Newsticker

Corona-Test-Panne in Bayern: Infizierte sollen am Donnerstag informiert werden
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. SEK-Einsatz in Kissing: Polizisten schießen Mann ins Bein

Kissing

17.04.2020

SEK-Einsatz in Kissing: Polizisten schießen Mann ins Bein

Das SEK musste am frühen Freitagmorgen in Kissing anrücken.
Bild: Alexander Kaya (Symbol)

Nach einem Familienstreit soll der Mann Polizisten angegriffen haben. Diese schossen ihm gezielt ins Bein. Der Angreifer verschanzte sich aber im Haus.

Großeinsatz für die Polizei in Kissing (Landkreis Aichach-Friedberg). In der Nacht zum Freitag kam es gegen 1.30 Uhr im Gewerbering zu einem SEK-Einsatz. Vorausgegangen war ein Familienstreit zwischen einem 48-jährigen Mann und seiner 38-jährigen Ehefrau, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Die Frau verließ nach dem Streit das gemeinsame Haus und begab sich zu einer Verwandten, von wo aus sie die Beamten verständigte.

Eine Streife der Polizeiinspektion Friedberg fuhr zum Anwesen des Ehepaars in Kissing und klingelte. Daraufhin öffnete nach Angaben der Polizei der 48-Jährige die Eingangstür, ging mit einem gefährlichen Gegenstand auf die beiden Einsatzkräfte zu und folgte diesen auf die Straße. Obwohl die Beamten Pfefferspray einsetzten und einen Warnschuss abgaben, ging der Angreifer weiterhin auf die Polizisten zu, weshalb ein Beamter gezielt auf ein Bein des Mannes schoss und diesen am Oberschenkel traf. Der verletzte Mann zog sich daraufhin in sein Haus zurück, wo er gegen 3.35 Uhr von Spezialeinsatzkräften widerstandslos festgenommen werden konnte.

SEK-Einsatz in Kissing: Landeskriminalamt nimmt Ermittlungen auf

Der Rettungsdienst brachte den Beschuldigten mit einer Oberschenkelverletzung in die Uniklinik Augsburg. Wie in derartigen Fällen üblich, hat das Bayerische Landeskriminalamt noch in der Nacht die Ermittlungen zum Schusswaffengebrauch aufgenommen. Die Kriminalpolizei Augsburg führt parallel hierzu die weiteren Ermittlungen zum Tatgeschehen. (AZ)

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren