Newsticker
EMA gibt grünes Licht für Johnson-Impfstoff
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Friedberger wollen zu Titeln fliegen

Trampolinturnen

22.11.2019

Friedberger wollen zu Titeln fliegen

Als großes Talent entpuppt sich Emily Ullman, die sich bei den schwäbischen Meisterschaften in Immenstadt ins Finale turnen kann.
Foto: Werner Miller

Der TSV Friedberg schickt ein großes Starterfeld zu den schwäbischen Meisterschaften nach Immenstadt. Dabei feiern einige ihre Comeback.

Friedberg/Immenstadt Ein starkes Team der Trampolinabteilung des TSV Friedberg peilt bei den schwäbischen Meisterschaften am Samstag, 23. November, in Immenstadt Titel und Finalplätze an. Diese Bezirksmeisterschaften bilden traditionell den Ausklang des Wettkampfjahres für die Friedberger.

Der TSV entsendet 21 Starter

So werden sich auch diesmal 21 Teilnehmer aus dem Leistungs- und Nachwuchsbereich auf den Weg ins Allgäu machen, um in der Julius-Kunert-Halle in Immenstadt gegen die Vereine aus dem Turnbezirk Schwaben zu bestehen. Die Konkurrenz kommt vom TSV Immenstadt, dem TSV Neu-Ulm, dem TSV Illerzell, dem TSV Geretsried und dem TSV Sulzberg. Insgesamt werden bei diesen Meisterschaften rund 70 Aktive erwartet, eine beachtliche Teilnehmerzahl, wie sie schon seit einigen Jahren nicht mehr verzeichnet wurde.

Bisher ist es den Friedbergern immer gelungen, mit Titel und Medaillen den Heimweg anzutreten. Aber auch die Konkurrenz in Schwaben hat einige heiße Eisen im Feuer, gegen die die Friedberger bestehen müssen.

Eine Titelkandidatin muss verletzt passen

Erfahrene TSV-Athletinnen wie Tatjana Hesse, Annika Arzberger und Corinna Hoppe, die auf hohem Niveau turnern, wissen, was sie bei diesen Wettkämpfen erwartet. Dabei gibt es Erfreuliches gerade von Tatjana Hesse und Corinna Hoppe zu berichten, die nach langer Verletzungspause wieder voll angreifen können und mit einem Titelgewinn liebäugeln.

Mit Phoenix Baumgardt muss bedauerlicherweise eine mögliche Titelaspirantin verletzungsbedingt pausieren. In ihren Schwierigkeitsgraden haben sich Emily Ullman, Julina Kimmel, Katharina Einertshofer und Johannes Lüttig in kürzester Zeit stark nach oben geschraubt, sodass Podest- und Finalplätze in erreichbare Nähe gerückt sind.

Nachwuchs macht von sich reden

Aber auch der Springernachwuchs des TSV Friedberg macht von sich reden. Hierzu zählen Sophia Engelhardt, Lotte Martin, Sofia Rehklau, Emelie Zörner, Anja Neukäufer, Tamara Hupe, Marla Kessler, Leonie Wetzel, Helena Saemann, Sara Tuffentsammer, Anna Lena Freiding, Jonas Lettenbauer und Alexandru David. Für einige von ihnen, die noch nicht lange beim Trampolinturnen aktiv sind, ist es der Einstieg und das Debüt in einem Meisterschaftswettkampf, bei dem sie sich bewähren können. Die Vorbereitung war gut und die Trainer Christian Groß, Michael Baumgardt, Marc Kimmel, Amelie Riske und Werner Miller dürften ihre Schützlinge auch bestens motiviert haben. Christian Groß, Lukas Heißler und Marc Kimmel sind als Kampfrichter im Einsatz.

Nach den schwäbischen Meisterschaften lassen die Trampoliner bei ihrer traditionellen großen Weihnachtsfeier am 18. Dezember, ein erfolgreiches Wettkampfjahr ausklingen.

Wettkampfdaten Samstag, 23. November, Schwäbische Meisterschaften im Trampolinturnen; Verantalter: Turnbezirk Schwaben; Ausrichter: TV Immenstadt; Wettkampfstätte: Julius-Kunert-Halle, Immenstadt; Wettkampfbeginn: 11.30 Uhr; Siegerehrung gegen 17 Uhr

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren