1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Gibt es heuer zwei Kreismeister?

Schulsport

05.07.2017

Gibt es heuer zwei Kreismeister?

Wer darf in diesem Jahr nach dem Siegerpokal greifen?
Bild: Peter Kleist

Finale der Grundschulen findet diesmal in Friedberg und Kühbach statt.

Nach der Absage der Zwischenrunde des Fußball-Grundschulwettbewerbs vor Wochenfrist hoffen nun alle Beteiligten auf perfektes Fußballwetter, wenn am Donnerstag, 6. Juli, die Endrunden anstehen. Dank der Unterstützung durch die Vereine und aller Helfer war es möglich, dass das Fußballturnier am ursprünglich geplanten Endrundentermin nun ausgetragen werden kann. Beginn der Turniere ist jeweils um 9 Uhr, die Siegerehrung soll ab 12.30 Uhr folgen.

Die Schulen des Landkreis-Nordens ihren Landkreismeister auf der Anlage des TSV Kühbach aus. Auch die beiden Schiedsrichter Alfons Kreppold und Max Stein werden wieder die Spiele leiten.

Die Schulen des Landkreis-Südens ermitteln ihren Meister auf der Anlage des TSV Friedberg. Turnierleiterin und Fachberaterin freut sich dabei über die bemerkenswerte Kooperation zwischen dem TSV Friedbergs, dem SV Ottmaring und der Sportfreunde Friedberg. Abteilungsleiter Marcus Mendel und Jugendleiterin Martina Reisinger vom TSV Friedberg richten drei Spielfelder her. Der SV Ottmaring, der bereits seine Platzsanierungsmaßnahmen wegen der Zwischenrunde nach hinten verschoben hatte, stellt mit Helmut Gail und Peter Fendt Schiedsrichter. Auch die Sportfreunde Friedberg, die sich bereit erklärt hatten, die Finalrunde auszurichten, schicken mit Jugendtrainer Stefan Reichenbach einen Unparteiischen, auch Werner Zwetschke fungiert als Schiedsrichter. Die Sportfreunde hatten alles versucht, die Endrunde mit drei anstatt der ursprünglich benötigten zwei Plätze auf ihrer Anlage durchzuziehen. Allerdings fehlten dafür zwei Jugendtore und die „anliefern“ zu lassen, stellte sich logistisch als zu sehr aufwendig heraus.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Teilnehmende Schulen

Süden (TSV Friedberg, Turnierleiterin vor Ort Anja Gerstner-Liss). GS Adelzhausen-Tödtenried, GS Griesbeckerzell-Obergriesbach, GS Dasing, GS Eurasburg, GS Friedberg-Süd, Johann-Peter-Ring GS Ottmaring, GS Merching, GS Mering Ambèrieu, GS Rehling, GS Ried, Theresia-Gerhardinger GS Friedberg

Norden (TSV Kühbach, Turnierleitung vor Ort Werner Chlum). GS Aichach-Nord, GS am Lechrain Aindling, GS Ecknach, GS Hollenbach, GS Inchenhofen, GS Kühbach, GS Ludwig-Steub-Aichach, GS Petersdorf, GS Pöttmes, GS Schiltberg

In diesem Jahr werden aufgrund der Tatsache, dass nur ein Termin frei blieb, ein „südlicher“ und ein „nördlicher“ Landkreismeister ausgespielt. Die beiden Siegermannschaften dürfen sich aussuchen, ob sie sich den Titel dieses Jahr teilen, das Losglück entscheiden lassen oder sich für das Ausspielen des Titels noch einmal an einem Vormittag treffen, um in einem Finale den Sieger auszuspielen. Somit dürfen sich vielleicht sogar zwei Mannschaften auf die begehrten Tickets, freuen, die der Bundesligist FC Augsburg wieder zur Verfügung gestellt hat.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Michael_Rauch_blau_(1).tif
Ringen

TSC-Jugend lässt Kempten keine Chance

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen