Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz steigt wieder und liegt jetzt bei 442,1
  1. Startseite
  2. Friedberg
  3. Lokalsport
  4. Kommentar: 2G-Regeln bringen heimische Sportvereine in Not: Die Politik muss handeln

2G-Regeln bringen heimische Sportvereine in Not: Die Politik muss handeln

Kommentar Von Sebastian Richly
21.11.2021

Plus Die Corona-Regeln verschärfen sich, 2G trifft die Sportvereine in Aichach-Friedberg hart. Um den Sportbetrieb aufrechtzuerhalten, braucht es einen Plan.

Gerade hatten sich die Sporthallen im Wittelsbacher Land wieder gefüllt. Die Kinder entdeckten den Spaß an der Bewegung neu und es kehrte so etwas wie Alltag ins Vereinsleben ein. Dann stiegen die Inzidenzen und es kam die 2G-Regel. Schon bald drauf hörten die Telefone der Vereinsverantwortlichen beim TSV Friedberg, SV Mering, Kissinger SC und vielen anderen Sportvereinen des Wittelsbacher Landes nicht mehr auf zu klingeln. Besorgte Eltern wollten wissen, ob ihre Kinder noch am Training teilnehmen dürfen. Mittlerweile herrscht zumindest ein bisschen mehr Klarheit, doch das reicht nicht aus. Um den Trainingsbetrieb aufrechtzuerhalten, braucht es klare Vorgaben seitens der Politik und Rückendeckung für die Vereine.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.