Newsticker
Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Impfung mit AstraZeneca erhalten
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Merings Schüler sammeln Erfahrung

Ringen

14.11.2019

Merings Schüler sammeln Erfahrung

Ein Mädchen war obenauf: Jonna Maunu sorgte für die einzige Medaille für den Nachwuchs des TSC Mering beim Allgäu-Cup.
Foto: Matthias Biallowons

Merings Nachwuchs startet wieder beim stark besetzten Allgäu-Cup. Ein Mädchen holt eine Silbermedaille für das Team von Jugendleiter Norbert Lang.

Auf dem Allgäu-Cup in Westendorf zeigten die Meringer Nachwuchsringer Moral. Ein Titelgewinn blieb diesmal aus.

Auch 2019 wurde der traditionelle Allgäu-Cup beim TSV Westendorf ausgetragen. Mit 150 Startern aus ganz Bayern sowie zwei Teams aus der Schweiz erwartete die Zuschauer und vor allem die jungen Athleten ein bestens organisiertes Turnier auf hohem Niveau. „Es lief alles reibungslos und es waren etliche schöne Kämpfe dabei“, resümierte TSC-Jugendleiter Norbert Lang.

Die Jüngste wird Zweite

Vom TSC Mering gingen fünf Ringer in drei Altersklassen auf die Matte. Die jüngste Teilnehmerin war Jonna Maunu in der E-Jugend. In drei Begegnungen musste sich die junge Meringerin nur einmal dem späteren Turniersieger aus der Schweiz geschlagen geben und sicherte sich so die Silbermedaille.

In der D-Jugend kämpften Jussi Maunu und Markus Rauch. Ersterer hatte drei Duelle zu bestreiten, von denen er einen Sieg davontragen konnte. „Jussi ringt heuer seine erste Saison und steigert sich kontinuierlich. Die Niederlagen waren sehr knapp“, motivierte ihn sein Trainer. Markus Rauch fand sich in einer starken Gewichtsklasse wieder, in der er zwar Erfahrung, aber keine Medaille sammeln konnte. „Ihm fehlt noch etwas die Routine, das kommt aber noch“, ist sich Lang sicher.

Zwei ziehen ein schweres Los

In der C-Jugend zog Jonas Imburgia ein schweres Los. In den beiden ersten Kämpfen hatte er es direkt mit den stärksten Ringern zu tun – die beiden Niederlagen bedeuteten das frühe Aus. Eine ausgeglichene Bilanz dagegen konnte Sebastian Klement – ebenfalls C-Jugend – aufweisen: Mit zwei Siegen und zwei Niederlagen landete er auf dem fünften Platz. „Die Jungs hatten viel Spaß und haben eine tolle Moral sowie Einstellung gezeigt“, lobte sie Lang trotz der diesmal ausgebliebenen Titel.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren