Schach

17.11.2012

Spielentscheidend eingedrungen

Meringer Schwabenliga-I-Team schlägt Aufsteiger Aichach knapp mit 4,5:3,5 Zählern

Mering Die Eröffnungsbilanz des Meringer Schachklubs in der noch jungen Saison fällt durchwachsen aus. Die zweite Mannschaft ist die Tabellenführung los, nachdem man gegen Lechhausen I knapp mit 3,5:4,5 unterlegen war. Lediglich Helmut Strobl überzeugte restlos mit einem fein herausgespielten Sieg im Schara-Henning-Gambit.

Die „Dritte“ tut sich als Aufsteiger wie erwartet schwer in der A-Klasse und musste Niederlagen gegen Friedberg III und Gersthofen II hinnehmen. Dennoch gab es einige Lichtblicke; in seiner ersten Turnierpartie erzielte Hans Bentenrieder mit seiner Punkteteilung einen Teilerfolg. Das Neumitglied Adrian Dongoroz hinterließ mit dem Sieg gegen Gersthofen einen guten Eindruck.

Die Erste besiegte im Auftaktmatch Aufsteiger Aichach mit 4,5:3,5, obwohl die Mannschaft ersatzgeschwächt war. Die Spitzenbegegnung Arnold Federlin gegen den Meringer Jens Andersen endete relativ früh friedlich. Auch das dienstälteste Mitglied der ersten Mannschaft, Winfried Rebitzer, geriet gegen Bernhard Lenz etwas unter Druck, hielt aber die Stellung ausgeglichen. Gegen den erfahrenen Aichacher Hans Rindfleisch musste Manfred Schaub aufgeben. Das Nachwuchstalent Julian Niedermayer kam gegen den neu in die erste Mannschaft aufgerückten Alexander Gerhard nicht über ein Unentschieden hinaus. Der Ersatzspieler Helmut Strobl brachte sich mit einigen ungenauen Zügen gegen Günther Probsdorfer um die Früchte seiner Arbeit und musste schließlich ins Remis einwilligen.

CR Newsletter.jpg

Sepp Neiß drang gegen Christian Glaser spielentscheidend in die gegnerische Königsstellung ein. Der schwächer eingeschätzte Meringer Ersatzspieler Sylvester Mayr spielte gegen Andreas Oelrich hochklassiges Schach und wurde belohnt. Altmeister Peter Straub hatte eine beachtliche Druckstellung gegen den Aichacher Michael Martin aufgebaut. Doch angesichts von Gegenchancen und des günstigen Mannschaftsstands für Mering vereinbarte Straub die Punkteteilung.

In einer ausgeglichenen Schwabenliga I wartet als nächster Gegner Klosterlechfeld I auf die Erste. (rewi)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Fus-Bachern-18-54.tif
A-KlasseOst

Auch ein Rückstand schockt Bachern nicht

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden