Newsticker

Markt in den USA bricht ein: Dickes Absatzminus für deutsche Autobauer VW und BMW
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Sportfreunde Friedberg übernehmen die Tabellenspitze

A-Klasse Ost

28.10.2019

Sportfreunde Friedberg übernehmen die Tabellenspitze

Jubelnd dreht Friedbergs Jan Pupeter nach seinem Treffer ab. Die Sportfreunde siegten in Gebenhofen und sind nun Spitzenreiter.
Bild: Michael Hochgemuth

4:2-Sieg im Topspiel in Gebenhofen. Mering II und BCR II gewinnen klar. Wulfertshausen II erlebt Debakel gegen Mühlhausen.

Die Sportfreunde Friedberg übernahmen durch den Sieg im Spitzenspiel die Tabellenführung.

GebenhofenSF Friedberg 2:4 Das Topspiel hielt, was es versprach. Rassige Torraumszenen, sehenswerte Tore und ein Spiel, bei dem das Zuschauen Spaß machte. Und es sah einen verdienten Sieger. Die Sportfreunde gingen durch eine feine Einzelleistung von Tarek Raboue in Führung. Allmählich kamen auch die Hausherren auf Touren und glichen durch Philipp Bachmeir aus. Aber nur drei Minuten später zimmerte Sportfreunde-Torjäger Cetinkaya das Spielgerät zum 2:1 für Friedberg ins Tor. Im zweiten Spielabschnitt hatten die Friedberger Glück, als gleich zweimal Schüsse der DJK von der vielbeinigen Abwehr auf der Torlinie entschärft wurden. Und auch SF-Keeper Seger hielt einmal gegen Thomas Schaich glänzend. Dann waren die Gäste an der Reihe, die durch Jan Pupeter und Cetinkaya auf 4:1 für Friedberg stellten. (FSE)

Tore 0:1 Raboue (13.), 1:1 Bachmeir (19.), 1:2 Cetinkaya (45.), 1:3 Pupeter (71.), 1:4 Cetinkaya (87.), 2:4 Schaich (90.) – Gelb-Rot Klein (DJK/90.) – Zuschauer 200

Sportfreunde Friedberg übernehmen die Tabellenspitze

Eurasburg hält eine Halbzeit mit

Rinnenthal II – SC Eurasburg 4:0 Eine Halbzeit konnte der Gast aus Eurasburg am Griesbach mithalten. Dann läutete ausgerechnet ein Eigentor von Andreas Maurer den klaren Heimsieg des BCR im Derby ein. Danach war das Ganze doch eine eher einseitige Angelegenheit.

Tore 1:0 Maurer (50., Eigentor) 2:0 Berger (65.) 3:0 Roppel (68.) 4:0 Demel (89.) – Zuschauer 100

Wulfertshausen II - Mühlhausen 0:7 Die Heimelf begann furios – Volker Steger steuerte in der ersten Spielminute auf TSV-Schlussmann Fleischmann zu, der aber die Chance vereitelte. Danach aber dominierte eindeutig der Gast das Geschehen. Torjäger Marco Tolj erzielte die Führung. Maximilian Hartl und Daniel Becker legten zwei weitere Treffer zum klaren 3:0-Pausenstand nach. „Wir standen dann sehr stabil und haben eigentlich nichts zugelassen“, lobte TSV-Trainer Philipp Pistauer seine Truppe.

Tore 0:1 Tolj (11.) 0:2 Hartl (20.) 0:3 Becker (38.) 0:4 Barl (48.) 0:5 Haug (73.) 0:6 Tolj (83.) 0:7 Erdmenger (89./Eigentor) – Zuschauer 50

Punkte und Spieler verloren

Ottmaring II – SV Mering II 1:6 Ottmaring verlor nicht nur die Punkte, sondern auch Kreutmayr mit einer Roten Karte nach einer Tätlichkeit (27.). Oliver Knoll erzielte die Führung für die Meringer, die Maximilian Kless und Konrad Misere auf 3:0 ausbauten. Mering vergab nach dem Wechsel auch noch einen Elfmeter, siegte aber dennoch ungefährdet.

Tore 0:1 Knoll (15.) 0:2 Kless (25.) 0:3 Misere (28.) 0:4 Kless (50.) 0:5 Pfeiffer (61.) 1:5 Mairhörmann (67.) 1:6 Wenger (85.) – Rot Kreutmayr (27./SVO) – Zuschauer 80

Laimering/Rieden – TSV Dasing II 2:1 „Wir haben das Derby letztlich mit viel Glück über die Zeit gerettet“, zog FCL-Präsident Hans Dichtl ein glückliches Fazit. Die Laimeringer hatten im ersten Spielabschnitt klare Vorteile. Sie gingen im Lokalderby durch Marvin Gaag in Führung, die Christoph Haas auf 2:0 mit einem Solo ausbaute. Dasing kam dann ins Spiel zurück, als Jonas Schieg zum 1:2 verkürzte. Danach berannten die Dasinger das Gehäuse von Keeper Robert Setzmüller, der aber dann keinen weiteren Treffer der Gäste zuließ.

Tore 1:0 Gaag (45.) 2:0 Haas (59.) 2:1 Schieg (62.) – Zuschauer 80

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren