Newsticker
Corona-Inzidenz in Deutschland steigt weiter
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Jettingen-Scheppach: Jettingen erinnert an Widerstandskämpfer Stauffenberg

Jettingen-Scheppach
21.07.2021

Jettingen erinnert an Widerstandskämpfer Stauffenberg

Zu Ehren von Graf von Staufffenberg wurde vor dem Schloss Jettingen eine Gedenkstunde abgehalten. Generalleutnant a. D. Markus Bentler hielt die Festrede.
Foto: Heike Schreiber

Plus 77 Jahre nach dem Attentat auf Hitler findet an Stauffenbergs Geburtsort Jettingen eine Gedenkstunde statt. Für Festredner Markus Bentler ein besonderes Datum.

Der 20. Juli 1944 soll unvergessen bleiben: Es war der Tag, an dem Claus Schenk Graf von Stauffenberg mit einer Bombe, die er in seiner Aktentasche untergebracht hatte, Adolf Hitler im Führerhauptquartier Wolfsschanze töten wollte. Der Plan scheiterte, der Widerstandskämpfer wurde in Berlin erschossen. Um auch 77 Jahre danach an diese Tat und all die Opfer des Nationalsozialismus zu erinnern, fand in Jettingen-Scheppach, dem Geburtsort Stauffenbergs, eine Gedenkstunde statt - aufgrund der Corona-Bestimmungen nur in kleinem Kreis. Generalleutnant a. D. Markus Bentler, der Gründungsmitglied der Stauffenberg-Gesellschaft ist, betonte in seiner Ansprache, dass dieser historische Ort der richtige sei, um Stauffenberg, der Frauen und Männer des Widerstandes sowie der Millionen Opfer des Nationalsozialismus zu gedenken. "Wir müssen uns des dunkelsten Kapitels der deutschen Geschichte erinnern und unseren Beitrag gegen das Vergessen leisten."

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.