Newsticker
AstraZeneca-Impfstoff wird ohne Priorisierung freigegeben
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Landkreis Günzburg: Für manchen eine Hürde: Unterschriften vor der Kommunalwahl

Landkreis Günzburg
23.01.2020

Für manchen eine Hürde: Unterschriften vor der Kommunalwahl

Wie hier im Burgauer Rathaus müssen sich Bürger, die gewisse Parteien unterstützen wollen, persönlich eintragen.
Foto: Bernhard Weizenegger

Plus Die Bürger entscheiden am 15. März über Kommunalparlamente, Bürgermeister und Landrat. Doch nicht jeder Bewerber kommt direkt auf den Stimmzettel.

Die Satirepartei „Die Partei“ will in den künftigen Burgauer Stadtrat gewählt werden. Doch um auf den Wahlzettel zu kommen, muss sie in der Stadt erst einmal 120 Unterschriften sammeln – der Wahlvorschlag einer neuen Partei oder Wählergruppe braucht für die Gemeinde- und Landkreiswahlen in Bayern zusätzliche Unterstützungsunterschriften durch Wahlberechtigte, heißt es im Gesetz. „Da reicht aber kein einfaches Unterschreiben an der Haustüre“, erklärt Florian Bruckmann von „Die Partei“.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren