Newsticker
Koalitionsverhandlungen für Ampel-Bündnis beginnen
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Landkreis Günzburg: Vielerorts kaum was los: Corona-Teil-Lockdown trifft Geschäfte im Kreis Günzburg

Landkreis Günzburg
14.11.2020

Vielerorts kaum was los: Corona-Teil-Lockdown trifft Geschäfte im Kreis Günzburg

Eine fast leere Fußgängerzone in Günzburg: Das Bild entstand am Freitagmittag. Obwohl die Läden öffnen dürfen, trifft sie der Teil-Lockdown teils hart.
Foto: Christian Kirstges

Plus Mit Blick aufs Weihnachtsgeschäft wollen die Händler den Optimismus nicht verlieren. Doch die Lage in den Innenstädten ist nicht einfach. Das zeigen Beispiele aus Günzburg und Krumbach.

Während beim ersten Corona-Lockdown im Frühjahr fast alles und somit bis auf Lebensmittelversorger auch die meisten Geschäfte schließen mussten, dürfen die Läden jetzt weiter geöffnet sein. Doch wer durch die Innenstädte geht, ist mitunter ziemlich allein. Händlern drohen existenzgefährdende Einbußen, sagte kürzlich Stefan Genth, Hauptgeschäftsführer des Handelsverbands Deutschland. Doch wie ist die Situation im Kreis Günzburg? Eine Bestandsaufnahme an den Beispielen Günzburg und Krumbach.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.