Newsticker
Bayern gibt AstraZeneca-Impfstoff für alle Altersgruppen frei

Tischtennis

11.01.2020

Burgau verteidigt seinen Titel

Die Siegerehrung: (von links) Wolfgang Gumpp, Christian Ortlieb, Dieter Weissenhorner (Unterknöringen), Jens Ulbrich, Harald Gastel, Daniel Weikert (Burgau) sowie Markus Bayr, Roland Geiger, Christoph Späth und Bernhard Miehle.
Foto: A. Strobel

Der TSV setzt sich im Endspiel um den Kreispokal klar durch. Auch bei den Jungen gibt es einen neuen alten Sieger

Zur Endrunde um den Tischtennis-Kreispokal der Herren hatten sich nach vier Spielrunden die Mannschaften der SV Unterknöringen II (Dieter Weissenhorner, Wolfgang Gumpp, Christian Ortlieb), des TSV Zusmarshausen (Walter Ohms, Dieter Kuchenbaur, Roland Dusil), SV Ettenbeuren (Christoph Späth, Bernhard Miehle, Markus Bayr, Roland Geiger) und TSV Burgau (Harald Gastel, Jens Ulbrich, Daniel Weikert) qualifiziert. Die Teams aus dem südlichen Landkreis waren allesamt zuvor im Viertelfinale gescheitert. Ausrichter des Turniers war der SV Mindelzell. Die Mannschaften waren nach TTR-Punkten, die die Spielstärke messen, gleichwertig aufgestellt, obwohl sie in den Bezirksklassen A, B und C spielen.

Dem Zuschauer wurde an diesem Abend durchgehend hochklassiges Tischtennis geboten. Das erste Halbfinale entschied der TSV Burgau gegen den SV Ettenbeuren klar mit 4:0 für sich. Im zweiten Halbfinale trafen der TSV Zusmarshausen und der SV Unterknöringen II aufeinander. Die Spieler kämpften bis zum letzten Punkt um den Sieg, welchen der SV Unterknöringen II schließlich mit einem 4:3 nach Hause holte.

Somit standen sich im Endspiel der TSV Burgau und der SV Unterknöringen II gegenüber. Die stark aufspielenden Burgauer ließen an diesem Tag keinen Punkt liegen und siegten mit 4:0. Die Spieler bestätigten damit die Leistung vom Vorjahr und der TSV Burgau vertritt nun den Kreis Günzburg im Pokal auf der Bezirksebene Nord.

Und auch bei den Jungen gab es im Pokal eine Titelverteidigung. Der VfL Günzburg sicherte sich mit einem 4:2 gegen den TSV Burtenbach wie im Vorjahr die Trophäe. Im Halbfinale hatte sich der VfL klar gegen die SpVgg Langenneufnach mit 4:0 durchgesetzt. Der TSV Burtenbach gewann gegen den SV Münsterhausen 4:2. (zg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren