1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Lokalsport
  4. Landkreis-Kracher auf allen Ebenen der Tabelle

Kreisliga West

14.09.2018

Landkreis-Kracher auf allen Ebenen der Tabelle

Raus mit der Freude: Der 28-jährige Daniel Uhl hat im Aufstiegsspiel zur Kreisliga getroffen (unser Foto) und in sieben Begegnungen der laufenden Runde zwei Tore erzielt. <b>Foto: Ernst Mayer</b>
Bild: Ernst Mayer

Gipfeltreffen in Ziemetshausen, Kellerduell in Waldstetten und Aufsteigerwiedersehen in Großkötz

Landkreis Oben und unten in der Tabelle geht’s dieses Wochenende rund in der Kreisliga West. Das absolute Spitzenspiel Zweiter gegen Erster steigt in Ziemetshausen, wo der FC Günzburg erwartet wird. Und im ultimativen Kellerduell trifft der Vorletzte SV Waldstetten auf Laternenträger SV Mindelzell.

Was nun ganz und gar nicht bedeutet, dass alle anderen Partien dagegen verblassen. Bereits am Samstag kommt es zum Aufsteigerduell zwischen dem VfL Großkötz und der SpVgg Wiesenbach. Beide Teams befinden sich im gesicherten Mittelfeld der Tabelle. Von der SpVgg hätten Experten insgesamt etwas mehr erwartet, der VfL dagegen ist die Überraschungsmannschaft der Stunde. In dieser Partie wird es um drei Dinge gehen. Einmal, ob sich die Gäste vom Schwarzbach von der deutlich zu hoch ausgefallenen 1:5-Klatsche gegen Spitzenreiter FC Günzburg erholt haben, dann, und wie sie den überraschenden Übergang von Trainer Andreas Hofmann auf Interimscoach Thomas Gornik verkraftet haben. Auf Großkötzer Seite wird es interessant sein zu beobachten, ob Torgarant Christoph Gilgert seine beeindruckende Serie von fünf Treffern aus sechs Spielen fortsetzen kann. Ein Favorit ist jedenfalls nicht auszumachen.

Ein paar Kilometer weiter südlich sind Wundenlecken und Schadensbegrenzung angesagt. Wenn sich auf dem Sportplatz in Wattenweiler die SpVgg Ellzee und der TSV Offingen am Sonntag gegenüberstehen, treffen auch zwei Teams aufeinander, die sich den Einstieg in die Spielrunde ganz anders vorgestellt haben. Doch bei genauerem Hinsehen erkennt man viele Gemeinsamkeiten. Beide Teams haben wichtige Spieler verloren. Beide sind urlaubs- und verletzungsbedingt gebeutelt. Und beide agieren mit neuen Übungsleitern – Offingen schon seit der Vorbereitung, Ellzee seit dem vierten Spieltag. Für beide heißt es also mal wieder: verlieren verboten.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Zwei andere Klubs aus dem Landkreis Günzburg haben bisher eine richtig gute Runde absolviert. Der VfR Jettingen und die SG Reisensburg-Leinheim setzen auf die gleiche Spielphilosophie: modernes Pressing, schnelles Umschaltspiel und technisch hohe Qualität. Beide trafen vergangenes Wochenende aufeinander und boten ein ansehnliches Spiel. Nach dem klaren 4:0 möchte der VfR nun natürlich nachlegen. Doch die Sache nach Lauingen wird nicht einfach. Der gastgebende FC steht für gute Defensivarbeit und diesen Riegel wird es zu knacken gelten. Reisensburg möchte nach der ersten Saisonniederlage sofort die Trendwende einleiten. Was angesichts einer Hausaufgabe gegen den TSV Haunsheim im Bereich des Möglichen liegen sollte.

Dass Mindelzell so tief steht, dass die Mannschaft schon beinahe den Anschluss ans Feld verliert, hätte zu Beginn der Runde sicher niemand erwartet. Und dass es in Waldstetten bis zum achten Spieltag dauert, um den ersten Sieg einzufahren, ist ebenfalls mehr als erstaunlich. Mindelzell konnte zuletzt pausieren und Kräfte tanken, Waldstetten schaffte den ersten Dreier – was sich positiver ausgewirkt hat, wird man sehen. Jedenfalls geht es für beide schon richtig um die Wurst.

Zwei Mannschaften dominieren die Kreisliga bis dato. FC Günzburg und TSV Ziemetshausen galten bereits vor Beginn der Runde als die klaren Aufstiegsfavoriten und haben diese Rolle bisher auch beeindruckend gelebt. Beide stellen die mit Abstand besten Sturmreihen und haben mit Max Lamatsch (FC/neun Treffer) und Michael Klimm (TSV/acht) Torgaranten in ihren Reihen. Darüber hinaus verfügen beide Spitzenmannschaften logischerweise über sehr stabile Defensivabteilungen und sind spielerisch eine Klasse für sich. Damit ist das Feld bereitet für ein Match der Kreisliga-Superlative.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_2357.tif
Kampfsport

Vier erfolgreiche Allkämpfer

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen