Newsticker

Bundesregierung hebt Reisewarnung für europäische Länder auf
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Corona-Verdacht: Kindergarten bleibt geschlossen

Bellenberg

10.03.2020

Corona-Verdacht: Kindergarten bleibt geschlossen

Wegen eines begründeten Corona-Verdachtsfalls ist der Kindergarten "Haus des Kindes - Guter Hirte“ in Bellenberg seit Dienstag geschlossen.
Bild: Archivfoto Regina Langhans

Weil sich eine Erzieherin mit dem Virus infiziert haben könnte, ist der Kindergarten "Haus des Kindes - Guter Hirte" in Bellenberg seit Dienstag zu.

Die Infektionswelle mit dem neuartigen Coronavirus ebbt nicht ab. Zwar blieb es am Dienstag bei zwei erkrankten Menschen im Landkreis Neu-Ulm, wie das Landratsamt am Abend mitteilte. Dafür wurde erstmals vorsorglich ein Kindergarten geschlossen.

Sieben Schulklassen müssen weiterhin daheim bleiben

Wegen eines begründeten Verdachtsfalls bei einer Erzieherin blieb der Kindergarten „Haus des Kindes – Guter Hirte“ in Bellenberg am Dienstag geschlossen. Die räumlich getrennte Kinderkrippe blieb nach Angaben des Landratsamts offen. Bei der Erzieherin wurde ein Rachenabstrich gemacht. Sobald die Testergebnisse für die Erzieherin sowie für die Verdachtspersonen am Kolleg der Schulbrüder Illertissen, der Realschule und des Gymnasiums in Weißenhorn vorliegen, wird über das weitere Vorgehen entschieden. Solange bleiben der Kindergarten geschlossen und die sieben Schulklassen zu Hause.

Wegen begründeter Verdachtsfälle bei einer Klasse der Grundschule Wullenstetten, einer Klasse der Grundschule Burlafingen und einer Klasse der Grundschule Neu-Ulm Weststadt mussten am Dienstag laut Landratsamt weitere Schüler zu Hause bleiben. Bei allen drei Klassen fielen die Tests der Verdachtspersonen aber negativ aus, der Infektionsverdacht bestätigte sich somit nicht. (az)

Mehr über das Coronavirus und die Folgen im Landkreis lesen Sie hier:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren