Newsticker

Tschechien, Luxemburg und Tirol zu Corona-Risikogebieten erklärt
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Freie Fahrt auf der Autobahn lässt auf sich warten

Senden

01.06.2017

Freie Fahrt auf der Autobahn lässt auf sich warten

Die erste Sanierung auf der Autobahn ist fast fertig.
Bild: Kaya

Die Auffahrt Richtung München ist zwar fast fertig, aber jetzt wird die Anschlussstelle Vöhringen saniert. Zudem wird südlich von Hittistetten weiterhin gearbeitet.

Die freie Fahrt für Autofahrer auf der A7 lässt auf sich warten, wenngleich zumindest eine Baustelle abgeschossen ist.

Wie die Autobahndirektion Südbayern mitteilt, laufen die Arbeiten am Autobahndreieck Hittistetten planmäßig. Die aktuell gesperrte Verbindung von der B28 auf die A7 in Fahrtrichtung München sei so gut wie fertig. Die Sperrung wurde in der Nacht zum heutigen Donnerstag, 1. Juni, aufgehoben, da die Asphaltierungsarbeiten planmäßig verlaufen sind.

Seit dem 6. Mai ist die Verbindungsrampe von der B28 auf die A7 Richtung München komplett gesperrt. Autofahrer mussten in dieser Zeit auf die A7 Richtung Füssen fahren und an der Ausfahrt Vöhringen wenden.

Freie Fahrt auf der Autobahn lässt auf sich warten

Die nächste Baustelle wartet aber schon. Die Anschlussstelle Vöhringen wird in Fahrtrichtung Würzburg in den nächsten Wochen in mehreren Nachtarbeiten saniert. Wie die Autobahndirektion Süd mitteilt, bleibt die Anschlussstelle jedoch tagsüber für den Verkehr geöffnet. Wenn an der Ausfahrt nachts gearbeitet wird, werden die Fahrer rechtzeitig mit entsprechender Beschilderung darauf hingewiesen, so die Behörde.

Und auch die Bauarbeiten auf der 6,5 Kilometer langen Strecke zwischen dem Autobahndreieck Hittistetten und der Ausfahrt Vöhringen laufen noch.

Fahrer müssen sich vermutlich noch bis 27. Juli gedulden, bis die Autobahn wieder komplett frei befahrbar ist.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren