Newsticker
G7-Staaten wollen ärmeren Ländern mit 2,3 Milliarden Impfdosen helfen
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Kellmünz: "Ein Anblick des Grauens": Heute vor 50 Jahren verunglückte ein Zug bei Kellmünz

Kellmünz
18.05.2021

"Ein Anblick des Grauens": Heute vor 50 Jahren verunglückte ein Zug bei Kellmünz

Vor 50 Jahren, am 17. Mai 1971, entgleisten bei Kellmünz mehrere Waggons eines Schnellzugs. Fünf Menschen starben, 27 wurden schwer verletzt. Unser Bild zeigt die Unglücksstelle heute, 150 Meter nördlich Bahnübergang Steinweg.
Foto: Wilhelm Schmid

Plus Benedikt Kramer erlebte als Kind das Zugunglück in Kellmünz aus der Ferne. Der Vater des heutigen Kreisbrandinspektors war damals Einsatzleiter der Feuerwehr.

Es war das schlimmste Zugunglück, das die Region je erlebt hat. Vor 50 Jahren, am 18. Mai 1971, sprangen mehrere Waggons eines Schnellzugs bei Kellmünz aus den Schienen. Fünf Menschen kamen ums Leben, 27 weitere wurden schwer verletzt. Der Bericht des damaligen Kellmünzer Feuerwehrkommandanten Kramer offenbart heute, wie belastend der Einsatz für die Wehr gewesen sein muss. Auch sein Sohn Benedikt, damals zehn Jahre alt, erinnert sich.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.