Newsticker

Söder warnt vor einer Lockerung der Corona-Regeln über Silvester
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Saftige Steaks und Birnenkuchen vom Rost: So grillen Profis

Illertissen

27.10.2020

Saftige Steaks und Birnenkuchen vom Rost: So grillen Profis

Wie man saftige Steaks grillt, lernten die Teilnehmer in einem Grillkurs von Marco Stolze in Illertissen.
Bild: Anna Katharina Schmid

Plus Grillmeister Marco Stolze bietet seit drei Jahren Kurse in Illertissen an, jetzt hat er sich an einem Kochbuch beteiligt. Warum er gerade im Winter gerne grillt.

Der Duft von Rosmarin und frischer Zitrone liegt in der Luft, auf dem Rost zischt und brutzelt es. Marco Stolze träufelt eine Mischung aus Essig und Bier über den Schweinebraten. „Das ist wie beim Taufen“, sagt der Illereicher zu den Kursteilnehmern und schmunzelt. Er verrät viele Tipps und Tricks für das perfekte Fleisch vom Grill- und seine absoluten Lieblingsrezepte.

Stolze ist bei seinem Kurs mit dem ganzen Herzen dabei. „Ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht“, sagt der Leiter der „Iller Factory“ in Illertissen. Mitte Oktober erschien das gemeinsame Kochbuch „Born to Grill“ von 20 deutschen Grillmeistern, zu dem Stolze seine Lieblingsrezepte beigesteuert hat. „Mein heiß geliebtes Bierbrot zum Beispiel“, sagt Stolze und tippt auf ein Rezept in dem Buch. „Oder der luftige Birnenkuchen!“ Der werde sehr viel fluffiger, weil dort die Luft von allein zirkuliere.

Im Grillkurs von Marco Stolze steht gegrilltes Hähnchen auf dem Programm.
Bild: Anna Katharina Schmid

An der Iller Factory bietet Stolze auch Kochkurse und Cocktailschulungen

Stolze war eigentlich Eventmanager, bevor er sich vor acht Jahren bei der Firma Weber als Grillmeister ausbilden ließ. Seit 2017 betreibt er die „Iller Factory“ und bietet dort auch Back- und Kochkurse sowie Cocktail-Schulungen. Im Jahr organisiert er 240 Kurse, die jedoch auch an anderen Standorten stattfänden. „Ich werde mobil gebucht“, erläutert Stolze. Die größte Nachfrage liege bei den Grillkursen. Wie er sich den Hype darum erklärt? „Grillen ist freier, natürlicher und viel lustiger“, sagt Stolze.

Seine Kursteilnehmer würden durch die Reihe erst einmal geduzt. So auch Verkehrsminister Andreas Scheuer, als dieser einmal bei einem Kurs von Stolze teilnahm. „Oder eine Gruppe von Pfarrern, die hier war“, erinnert sich Stolze. „Jeder, der hier reinkommt, wird als Mensch behandelt.“

Mit schwäbischem Witz führt der Grillmeister seine Kursteilnehmer durch die Geheimnisse des Grillens. Warum das Hähnchen eine „Wellness-Massage“ mit Kondensmilch bekommt, der richtige Zeitpunkt zum Würzen oder wie man Zitronenschale richtig reibt: Die Tricks und Kniffe des Grill-Profis kommen bei den Kursteilnehmern gut an.

Marco Stolze aus Illereichen betreibt seit 2017 die „Iller Factory“ in Illertissen. Vor allem seine Grillkurse (und das Essen dort) sind sehr beliebt. Jetzt sind seine Rezeptideen in einem Buch erschienen.
Bild: Anna Katharina Schmid

Die Grillkurse kommen in Illertissen gut an

„Früher habe ich fast jeden Tag gegrillt“, sagt Stolze. Mittlerweile grille er weniger, aber es sei immer noch ein zentraler Bestandteil seines Kochens. Wie sehr habe der Grillmeister kürzlich gemerkt: Vier Jahre nach seinem Umzug nach Illereichen sei ihm zum ersten Mal aufgefallen, dass er den Backofen kein einziges Mal benutzt hatte. Denn alle Gerichte im Backofen könne man auf dem Grill zubereiten, wie er erklärt.

Das Kochbuch „Born to Grill“ entstand in den vergangenen Monaten, als die meisten Grillschulen wegen Corona geschlossen hatten. Die Herausgeber Gerhard Volk und Ulf Tietge haben Stolze zufolge die Zeit nutzen wollen, um an Rezepten zu feilen und ein gemeinsames Kochbuch herauszubringen. Die „Iller Factory“ habe unter den Schließungen durch das Coronavirus gelitten. Die Kurse seien jetzt besonders schön, wie Daniel Stolze sagt, der seinen Mann bei den Kursen unterstützt. „In den Kursen kann man richtig vom Alltag abschalten.“

Was der Grillmeister aus Illereichen zum Wintergrillen sagt

„Grillen ist Lifestyle“ ist einer der Slogans, die im Kochbuch auftauchen. Die Einstellung lebt Marco Stolze: Herbst und Winter sind ihm zufolge kein Hindernis für das Kochen draußen. „Es gibt kein spezifisches Sommer- oder Wintergrillen“, sagt er. Ob Brezen-Serviettenknödel, zimtige Bratäpfel oder Plätzchen: Die Möglichkeiten für winterliche Gerichte seien grenzenlos. Auch die Weihnachtsgans bereite Stolze jedes Jahr im Grill zu. „Dann hat man den Gestank in der Küche nicht“, sagt er. Silvester biete sich ebenfalls hervorragend zum Grillen an: „In der Mitte mache ich Glühwein, an den Seiten des Grills heiße Schokomuffins“, schwärmt Stolze. „Während alle anderen frieren, habe ich warme Hände.“

Das Buch ist im Online-Shop, im Buchhandel und in der „Iller Factory“ Illertissen erhältlich und kostet 29,80 Euro.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren