1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Unfallflucht bei Verkehrskontrolle in Illertissen aufgeklärt

Illertissen

24.06.2019

Unfallflucht bei Verkehrskontrolle in Illertissen aufgeklärt

Durch Zufall kommt die Polizei einem unfallflüchtigen 18-Jährigen auf die Schliche.
Bild: Thorsten Jordan (Symbolbild)

Die Polizei entdeckt bei einer Verkehrskontrolle einen frischen Schaden an einem Auto. Der Fahrer hatte nur wenige Stunden zuvor einen Unfall auf der A7.

Am frühen Sonntagabend hat eine Polizeistreife einen 18-jährigen Autofahrer zur Routinekontrolle angehalten. Dabei entdeckten die Beamten einen frischen Unfallschaden an dem Fahrzeug. Darauf angesprochen erklärte der Fahrer, dass er am Morgen auf der Autobahn mit seinem Auto in die Leitplanke gestreift hatte. Nach dem Unfall sei der Mann aber einfach weitergefahren, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Doch gerade sei er auf dem Weg zur Polizei, um den Unfall zu melden, gab der 18-Jährige bei der Verkehrskontrolle an.

Der Unfall hatte sich auf der A7 nahe Bad Grönenbach ereignet. Schätzungen zufolge entstand dabei ein Schaden von rund 3000 Euro. Den jungen Mann erwartet nun eine Anzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort. (az)

Lesen Sie aus dem aktuellen Polizeibericht auch:

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren