Newsticker

Gesundheitsminister Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch in diesem Jahr
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Wird das große Spiel gegen die Löwen abgesagt?

Fußball

23.02.2018

Wird das große Spiel gegen die Löwen abgesagt?

Fußball im Schnee? Das wird es in Illertissen nicht geben.
Bild: Harald Langer

Im Internet kursieren Gerüchte, die Begegnung von FV Illertissen und 60ern sei ausgesetzt. Was dahintersteckt

Mehr als die Hälfte der Karten ist verkauft und bei den Fans herrscht schon jetzt Vorfreude: Acht Tage sind es noch bis zum großen Spiel zwischen dem FV Illertissen (FVI) und dem TSV 1860 München. Am Samstag, 3. März, soll das von den Fans heiß erwartete Sportereignis stattfinden. Doch bei einigen herrscht derzeit Verwirrung: Es sind Gerüchte im Umlauf, das Spiel sei abgesagt worden. Angeblich könnten wegen des schlechten Wetters und der ebenso schlechten Aussichten die Teams nicht spielen. Davon war in dem sozialen Netzwerk Facebookzu lesen.

Tatsächlich gehen aktuelle Wetterprognosen für den Spieltag von niedrigen Temperaturen aus: Minus zwei bis minus vier Grad sollen es in Illertissen werden, dazu gibt es angeblich leichten Schneefall. Was passiert, wenn das Wetter so bleibt?

„Wir gehen derzeit davon aus, dass das Spiel stattfinden wird“, sagt der Pressesprecher des FVI, Hermann Schiller, auf Nachfrage unserer Zeitung. „Wir freuen uns schon sehr darauf. Das wird ein absoluter Höhepunkt.“ Richtig sei, dass das Auswärtsspiel am kommenden Samstag gegen den SV Schalding-Heining in Passau wegen des vielen Schnees und der niedrigen Temperaturen nicht stattfinden werde.

Bezogen auf das Spiel gegen die Löwen am darauffolgenden Samstag sagt Schiller: „Wir behalten das Wetter weiter im Blick.“ Bleibe es bei der aktuellen Lage, könne man dann nicht spielen. Damit das Spiel in Illertissen stattfinden kann, müsse vor allem eines passieren: „Der Schnee muss weg.“ Denn der sei aktuell das Hauptproblem. Wenn erst einmal positive Temperaturen herrschen und der Schnee schmilz, können die Mannschaften ohne Weiteres spielen. Matsch oder Pfützen auf dem Rasen stellen laut Schiller kein Problem dar. „Vom Tauwetter geht wenig Gefahr aus.“ Schließlich habe man vor knapp eineinhalb Jahren im Stadion neuen Rasen verlegen lassen. Über eine darunterliegende Drainage könne das Wasser abfließen.

Die Temperaturen am Spieltag selbst spielen laut FVI-Pressesprecher Schiller eine untergeordnete Rolle: „Solange der Boden nicht gefroren ist, ist alles gut.“ Ein vereistes Spielfeld wäre allerdings zu gefährlich. Denn dann könnten sich die Fußballer bei einem Sturz ernsthafte Verletzungen zuziehen.

Ob das Spiel tatsächlich abgesagt wird, entscheide sich erst am kommenden Donnerstag. Dann seien die Wetterprognosen für den Tag des großen Spiels zuverlässiger als die jetzigen. Einen möglichen Ausweichtermin müsse man dann erst noch suchen, so Schiller. Es sei gut möglich, dass das Spiel im Falle einer Absage erst im April stattfinden kann. Dann müssen sich die Fans noch eine ganze Weile gedulden.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren