1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Züge fahren bald wieder pünktlich

Illertissen / Vöhringen

04.09.2019

Züge fahren bald wieder pünktlich

Zugreisende, die zwischen Vöhringen und Illertissen unterwegs sind, müssen nach wie vor mehr Zeit einplanen.
Bild: Ralph Patscheider/Symbol

Zwischen Vöhringen und Illertissen finden Reparaturarbeiten an den Gleisen statt. Was das für Reisende bedeutet.

Zugreisende, die zwischen Vöhringen und Illertissen unterwegs sind, müssen nach wie vor mehr Zeit einplanen. Bereits seit mehr als einer Woche kommt es auf dem Abschnitt zu Verzögerungen. Grund dafür ist ein sogenannter Gleislagefehler.

Durch hohe Temperaturen und Temperaturschwankungen hätten sich die Schienen etwas verschoben, erklärte ein Bahnsprecher. Es handele sich dabei nur um minimale Verschiebungen, die mit dem bloßen Auge kaum zu erkennen sind. Dennoch müssen die Züge auf diesem Abschnitt langsamer fahren, was zu kürzeren Verzögerungen führt. Weil die Illertalbahn zwischen Illertissen und Vöhringen nur eingleisig ausgebaut ist, können diese kurzen Verzögerungen längere Verspätungen der Züge auslösen.

Bahn zwischen Illertissen und Vöhringen: 20 Minuten Verspätung

Vergangene Woche hatten die Bahnen deshalb Verspätungen von im Schnitt zehn bis 20 Minuten. Wie die Bahn nun mitteilt, kämen die Züge aber durch Anpassungen im Betriebsablauf nur noch rund zehn Minuten später an. Schwierig war auch, die zur Reparatur des Gleislagefehlers notwendigen Maschinen zu beschaffen. Die seien im Sommer, wo nicht nur auf den Straßen, sondern auch auf den Schienen Bausaison ist, stark ausgelastet. Laut Bahn gibt es nun aber einen Termin: In der Nacht zum Samstag sowie in der Nacht zum Sonntag soll der Schaden ausgebessert werden, sodass die Züge ab Sonntag, 8. September, wieder nach dem gewohnten Plan fahren.

Mehr über die Schäden an den Gleisen zwischen Illertissen und Vöhringen lesen Sie hier: Schäden führen zu Verspätungen auf der Illertalbahn

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren