1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Lokalsport
  4. Erste Oberligapunkte für den SC Staig

27.09.2010

Erste Oberligapunkte für den SC Staig

Valeriy Rakov steuerte zwei Einzelsiege zum Staiger Erfolg bei. Foto: marg
Bild: marg

Neu-Ulm Nach 135 Minuten war es so weit: Vor 100 Zuschauern hatten die Tischtennisspieler des SC Staig mit einem deutlichen 9:2-Erfolg über die TG Donzdorf ihre ersten Oberligapunkte eingefahren.

Zu Beginn stellte in den Doppeln die neue Kombination Kevin Kaiser/Marc Schickler den Zwischenstand auf 2:1. Danach legten die Gastgeber einen Sieg nach dem anderen auf den Tisch. Dabei bedeutete vor allem für Kevin Kaiser sein 3:1-Sieg gegen Jochen Schrag einen Meilenstein in der noch jungen Karriere des Spielers. Es war sein erster Sieg in der Oberliga. Jörg Schneider hingegen verpasste nach einer 2:1-Satzführung seinen Premierenerfolg noch. Für Staig punkteten: Martin Pavlica (2), Valeriy Rakov (2), Marcel Harler (1), Kevin Kaiser (1), Marc Schickler (1) und dazu noch zwei Doppel.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

In der Verbandsklasse Süd kam der SSV Ulm 1846 in heimischer Halle zu einem 8:8 gegen den 1. TTC Wangen. Dabei überzeugten die beiden Neuzugänge Petr Dreveny als die Nummer eins im Team und Ilhan Günes, der seine beiden Einzel gewann.

Mit Siegen warteten die beiden Landesligisten TTC Witzighausen und TSV Holzheim auf. Die Witzighauser marschierten beim TSV Bad Saulgau im Eilzugtempo zum 9:0-Erfolg. Überraschend war gegen den Aufsteiger auch Andreas Jehle mit von der Partie und das stärkte das Team zusätzlich. Witzighausen stürmte mit 4:0 Punkten an die Tabellenspitze. Der TSV Holzheim gewann das Bezirksderby gegen die SF Dornstadt mit 9:5. Dabei musste der TSV auf Routinier Josef Schlopath verzichten. Holzheim führte schnell mit 5:1 und gab das Match nicht mehr aus der Hand.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Herrlinger Frauen starten fulminant in die Saison

Die Frauen des TSV Herrlingen starteten mit einem fulminanten 8:2-Sieg beim TTC matec Frickenhausen in die neue Regionalliga-Saison. Es war der erste Sieg gegen dieses Team seit 1. Dezember 2007. Die Vorstellung der Herrlingerinnen war absolut glanzvoll. Dem Paradedoppel Nora Köhler/Carina Kustermann gelang erstmals ein Erfolg über Chen Hong/Wisnewski.

In der Verbandsklasse verloren die Frauen des SC Staig in Untergröningen mit 5:8. (wofl)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren