1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Lokalsport
  4. Felix Nüssle überragt beim Ranglistenfinale

14.04.2010

Felix Nüssle überragt beim Ranglistenfinale

Neu-Ulm Beim Tischtennis-Ranglistenfinale in Herrlingen setzten sich sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen Qualifikanten durch.

Sieger bei den Männern wurde Felix Nüssle vom TSV Holzheim. Er überragte bei dem Turnier der besten zwölf, das zunächst in zwei Gruppen ausgetragen wurde, mit acht Siegen ohne Niederlage sowie einem Satzverhältnis von 24:1. Rang zwei ging an Nüssles Mannschaftskameraden Stefan Staudenecker.

Bei den Frauen setzte sich unter den acht Teilnehmerinnen Corinna Pawlitschko (SV Thalfingen) vor Sabrina Klein (TSV Herrlingen) durch. Beide kassierten nur eine Niederlage und waren nur durch einen Satz voneinander getrennt. Dabei hatte Sabrina Klein den direkten Vergleich mit Corinna Pawlitschko mit 3:0 für sich entschieden.

Staiger Spieler dominieren ihr eigenes Turnier

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Beim Holzstöckturnier, dem traditionellen Turnier für Zweiermannschaften, setzten sich bei den Herren 1 Valeriy Rakov und Marc Schickler vom gastgebenden SC Staig durch. Auf Rang drei kamen Kevin Kaiser (SC Staig) und Felix Nüssle (TSV Holzheim). Bei den Herren 2 setzten sich die Staiger Louis Häußler und Lukas Zimmermann vor den Holzheimern Stefan Staudenecker und Marcel Angerer durch. Bei den Frauen hatte das Herrlinger Duo Sonja Rembold/Carina Kustermann die Nase vorne. Weitere Sieger: Sonja Rembold/Kevin Kaiser (TSV Herrlingen/SC Staig) im Mixed, Robert und Peter Schillinger vom TTC Senden-Höll bei den Herren 3 und die Paarung Björn Thiele/Michael Erndt (TSF Ludwigsfeld) bei den Herren 4.

Dennis Klein setzt sich in Betzingen durch

Beim internationalen Turnier des TSV Betzingen gewann das Team Ulm-Donau mit Corinna Pawlitschko (SV Thalfingen) an der Spitze die Konkurrenz Cadet-Girls U15. Das Jungen-Team Ulm I mit Dennis Klein (SSV Ulm 1846), Marcel Klein und Patrik Idt (beide TSV Herrlingen) wurde Dritter. Dazu gewann Dennis Klein überraschend die Einzelkonkurrenz. (wofl)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren