1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Lokalsport
  4. Oldie Joachim Stolte fährt noch wie ein Junger

Ski alpin

09.04.2013

Oldie Joachim Stolte fährt noch wie ein Junger

Siegte in Oberjoch: Lina Kneer vom DAV-Neu-Ulm.
Bild: DAV Neu-Ulm

Vöhringer im Senioren-Weltcup top

Sestriere/Oberjoch Am Ende einer langen Skisaison sorgten die alpinen Asse des DAV Neu-Ulm noch einmal für überragende Ergebnisse.

Joachim Stolte aus Vöhringen glänzte beim FIS-Senioren-Weltcuprennen in Sestriere/Italien in seiner Spezialdisziplin, dem Riesenslalom, bei dem insgesamt 275 Fahrer am Start waren. Auf der langen und äußerst schwer zu befahrenden Strecke setzte der Altmeister des DAV Neu-Ulm all seine technischen Fähigkeiten und seine Erfahrung ein, was ihm am Ende den kaum für möglich gehaltenen fünften Rang in seiner Altersklasse einbrachte. Unter allen gestarteten Rennläufern bedeutete dies für den über 50-Jährigen den zwölften Gesamtrang.

Mit diesem Ergebnis steht nun für den Oldie am Ende der Saison 2012/2013 der elfte Rang im Gesamtweltcup der Senioren zu Buche. Der angesetzte Slalom in Sestriere musste wegen 40 Zentimeter Neuschnee komplett abgesagt werden.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Lina Kneer sorgt für eine faustdicke Überraschung

Für eine dicke Überraschung sorgte Neu-Ulms Nachwuchs-Ass Lina Kneer. Die immer noch in hervorragender Form befindliche Schülerin glänzte beim Saisonabschlussrennen des Skibezirks Alb-Donau, der Slalom-Bezirksmeisterschaft am Grenzwieslift in Oberjoch. Die noch dem jüngsten Jahrgang 2000 angehörende Neu-Ulmerin gewann die Klasse U 14 überlegen vor Julia Class vom DAV Ulm und Alexandra Heeger vom TSV Bad Urach.

Im Rennen um den Bezirksmeistertitel der Schülerinnen aller Klassen (Jahrgänge 1997 bis 2000) bedrängte sie mit absoluter Laufbestzeit im zweiten Durchgang sogar die Siegerin Angela Walter vom DAV Ulm. Am Ende betrug deren Vorsprung gerade einmal zwei hundertstel Sekunden.

Hervorragende Platzierungen für Ramona Böttinger

Die Neu-Ulmer Jugendrennläuferin und zweifache Baden-Württembergische Meisterin Ramona Böttinger war vom Deutschen Skiverband für zwei FIS-Riesenslalomrennen im französischen Chourchevel nominiert. In diesen belegte sie die hervorragenden Ränge sieben und acht.

Mit diesen am Saisonende erzielten ausgezeichneten Ergebnissen setzten die alpinen Skirennläufer des DAV Neu-Ulm einen hervorragenden Schlusspunkt unter eine super verlaufene alpine Rennsaison. (bezö)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20tp013.tif
Turnen

Das geht ja gut los

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket