Newsticker
Ämter melden 15.974 Corona-Neuinfektionen und 1148 neue Todesfälle in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Lokalsport
  4. Pokalspiele wieder live im Fernsehen

11.07.2020

Pokalspiele wieder live im Fernsehen

Auch Ulm will im August dabei sein

Die Landesverbände des Deutschen Fußball-Bunds ( DFB) haben sich darauf verständigt, die ursprünglich auf den 23. Mai angesetzte fünfte Auflage des Finaltags der Amateure am 22. August durchzuführen. An diesem Tag gehen fast alle Pokalendspiele über die Bühne, die ARD wird in einer Konferenz erneut live berichten, was besonders wichtig ist in einer Zeit, in der gar keine oder nur wenige Zuschauer zugelassen werden. Gut möglich, dass am 22. August auch wieder die Mannschaft des SSV Ulm 1846 zu sehen ist.

Die Spatzen haben den Pokal bekanntlich zuletzt zweimal nacheinander gewonnen und sich damit jeweils für den DFB-Pokal qualifiziert. Belohnt wurden sie mit Heimspielen gegen Eintracht Frankfurt, Fortuna Düsseldorf und den FC Heidenheim.

In dieser Saison stehen sie im Viertelfinale und treffen am 1. August auswärts auf den Oberligisten FV Ravensburg. Sollten sie diese Hürde nehmen, dann geht es im Halbfinale bereits am 8. oder 9. August gegen den VfB Stuttgart II oder die SG Sonnenhof Großaspach. Das Endspiel steigt wie in den vergangenen Jahren im Stuttgarter Gazi-Stadion. Ob vor leeren Rängen oder vor Publikum, das ist noch offen. Die Corona-Verordnung Sport in Baden-Württemberg sieht vom 1. August an eine maximale Anzahl von 500 beteiligten Personen vor. Voraussetzungen sind die Umsetzung eines entsprechenden Hygiene-Konzepts und die Einhaltung der allgemeinen Abstandsregelungen. Der württembergische Verband (WFV) will die Vereine bei der Ausarbeitung dieser Konzepte unterstützen. WFV-Präsident Matthias Schöck sagt dazu: „Wir freuen uns auf ein tolles Finale, nach Möglichkeit auch mit einer kleinen Zuschauerkulisse.“

Außen vor bleiben am Finaltag die Amateure der Bayern. Im Freistaat dürfen schließlich frühestens ab dem 1. September wieder Spiele ausgetragen werden – und auch nur dann, wenn es die staatlichen Verfügungen zulassen. Aktuell stehen noch die Halbfinalpartien zwischen Viktoria Aschaffenburg und den Würzburger Kickers sowie dem FC Memmingen und 1860 München aus. Nach den aktuellen Planungen sollen diese Spiele Anfang September über die Bühne gehen – für den Finaltag der Amateure ist das allerdings zu spät. (az/pim)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren